| 20:48 Uhr

Tomaten lieben es warm

Kathrin Hofmeister.Foto: privat
Kathrin Hofmeister.Foto: privat
Von den 10 000 Tomatensorten, die weltweit existieren sollen, werden um diese Zeit ein paar Handvoll als Jungpflanzen auf Märkten, Pflanzbörsen, in Gärtnereien und Gartencentern angeboten. Wer ein Gewächshaus besitzt, kann die wärmeliebenden Nachtschattengewächse sofort auspflanzen.

Sollte es nachts noch einmal richtig kalt werden, sorgt man mit aufgestellten Kerzen im Kalthaus für die nötige Wärme. Für den Start ins Freiland ist es dagegen noch zu früh. Erst nach den Eisheiligen Mitte Mai beginnt die Saison. In Sachen Tomaten hat die Draußen-Kultur immerhin einen Vorteil: Man kann die Wartezeit nutzen, um den Boden jetzt noch optimal vorzubereiten. Tomaten sind Starkzehrer und lieben es nährstoffreich.Ein befreundeter Gärtner hat die Pflanzen einmal in solche unterteilt, die wie er, ein anständiges Steak bevorzugen - nach seiner Definition die Starkzehrer, und solche, die lieber in ihrem Salat rumstochern - Schwachzehrer. Und wo sieht so einer die Tomate? Zu starke Düngergaben, vor allem vom direkten Energielieferanten Stickstoff, machen Tomaten anfällig für die Fruchtendfäule. Vermutlich würde er sie mit Kindern vergleichen, die ohne Unterlass Cola trinken und Süßigkeiten in sich reinstopfen würden, wenn die Eltern aus Gründen der Gesundheitsvorsorge keine Alternativen böten. Im Fall der Tomate greift man besser auf organische Dünger oder Kompost zurück. Die Tomaten-Expertin Melanie Grabner von Lilatomate empfiehlt, bereits vier bis sechs Wochen vor dem Auspflanzen 100 bis 150 Gramm organischen Dünger oder drei bis vier Liter Kompost pro Quadratmeter einzuarbeiten. Außerdem gibt sie Brennnessel- und Beinwellblätter mit in den Boden. Der Kieselsäuregehalt der natürlichen Pflanzenstärkungsmittel kräftige die Gesundheit der Tomaten. Tipp: Am 1. Mai findet in der Tufa in der Weberbach in Trier eine Pflanzentauschbörse von 11-16 Uhr statt. Melanie Grabner ist mit ihrer Gärtnerei Lilatomate vor Ort und bietet neben zahlreichen erprobten Tomatensorten für den Hausgarten ihr Wissen in einem Vortrag an. Näheres unter <%LINK auto="true" href="http://www.transition-trier.de" text="www.transition-trier.de" class="more"%>Sie haben eine Frage? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de TV-Kolumnen finden Sie auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%> Mein schöner Garten