1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Trendgetränk Kokoswasser

Trendgetränk Kokoswasser

Der Anblick von Kokospalmen weckt bei vielen die Sehnsucht nach echtem Urlaubs-Feeling am tropischen Strand. Wer denkt in dem Moment daran, dass die Palmen wirtschaftlich bedeutende Pflanzen sind? Sie punkten sogar als echter Tausendsassa: Von der Kokospalme lässt sich so gut wie alles verwenden.

Neben den Kokosnüssen als Lebensmittel sind Holz und Blätter nützliche Baumaterialien in den Ursprungsländern.
Nicht von ungefähr waren die Nüsse früher auf Schiffsreisen praktischer Proviant. Sie enthalten ein hygienisch einwandfreies, durststillendes Getränk und nahrhaftes Fruchtfleisch. Längst gehören Zutaten aus der Kokos-Frucht auch zu unserem Speiseplan: Wir verwenden sie als Raspeln, Fett oder Milch.
Der neueste Hype ist jedoch Kokoswasser. Anders als die Milch, die aus dem weißen Fleisch der reifen Kokosnuss gewonnen wird, stammt Kokoswasser aus dem Inneren von grünen, unreifen Früchten. Das In-Getränk ist eher durchsichtig, enthält kaum Fett und entsprechend wenig Kalorien. Es schmeckt leicht süß-säuerlich und hat gar keinen typischen Kokos-Geschmack.
Naturkostläden, Supermärkte und Fitnessstudios setzen auf das teure Trendgetränk. Wegen seines hohen Mineralstoffgehalts wird Kokoswasser als isotonisches Sportlergetränk beworben. Doch: Für ein intensives und schweißtreibendes Training ist der Natriumgehalt nicht hoch genug. Eine Apfelsaftschorle ist da immer noch besser geeignet. Und als reiner Durstlöscher bleibt Wasser die erste Wahl - das ist komplett kalorienfrei und zudem billiger.
Auch in Punkto Ökobilanz ist das Kokoswasser ein Verlierer. Für die Bevölkerung vor Ort ist die Flüssigkeit ein hygienisch einwandfreier Ersatz für Trinkwasser. Aber braucht es wirklich ein Trendgetränk, das um die halbe Welt transportiert wird? Ökologisch ist das sicher nicht sinnvoll.
Susanne Umbach ist Ernährungsreferentin bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.
<%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>