Unsere Kolumnistin beschäftigt sich mit Sonnenbrandfolgen bei Pflanzen.

Gartenkolumne : Auch Pflanzen bekommen Sonnenbrand

Angesichts immer größerer Hitzeperioden stellt sich unsere Kolumnistin die Frage, wie man Pflanzen vor Verbrennungen schützen kann.

Bei so viel Sonnenschein hilft nur ein Regenschirm. Unter seiner Obhut ist der Farn vor der starken Mittagshitze geschützt. Das Blattschmuckgewächs für schattigere Gartenpartien steht auf der Nordseite des Hauses. Die meiste Zeit im Jahr liegt die im Schatten. Ausgerechnet im Hochsommer schafft es die Mittagssonne aber bis zum Farn.

Selbst Pflanzen, die man nach Angabe ihres Lebensbereiches vorbildlich gesetzt hat, zeigen derzeit Verbrennungen. Die Zaubernuss oder der Blumen-Hartriegel etwa. Nie hatten die Gehölze Probleme mit ihrem sonnigen Platz. Nach diesem Sommer ist ein Teil der Blätter verschmort. Vor allem bei historischen Rosen mit ihrer zarten Blütenblattkonsistenz hat es den Flor getroffen. Sogar die Himbeeren, Inbegriff sonnenhungriger Früchte, hatten Sonnenbrand. Schattiermatten wären eine Lösung – wenn auch nicht gerade die schönste.

Sieht man Blattverbrennungen an Hecken, kann das auf einen Schnitt bei starker Sonneneinstrahlung zurückgehen. Besser wählt man einen bedeckten Tag und nicht ganz so sonnenverwöhnte Wetterperioden.

Für frisch Gepflanztes lässt sich die Idee der Schirmherrschaft wieder aufgreifen. Junge Triebe halten starker Strahlung schlechter stand als ausgereifte. Manches vertrocknet dann, bevor es sich richtig entwickeln kann. Angesichts der neuen Entwicklungen überlege ich mir den Platz bei Neupflanzungen noch genauer.

Vielleicht sollte man sonnenhungrige Stauden im Zuge einer immer aggressiver werdenden Sonne etwas schattiger pflanzen. Dazu wiederum wären Gehölze als Schattenspender gut. Aber wie beschatte ich die Bäume und Sträucher? Ich sehe eine Marktlücke für Pflanzen-Sonnenschirme in XXL-Format. Und auf der Terrasse unter dem Sonnensegel sitzt vermutlich demnächst kein Mensch mehr, sondern eine Gruppe von eigentlich sonnenhungrigen Topfpflanzen.

Kolumnen finden Sie im Internet unter www.volksfreund.de/kolumne

Bei Fragen Mail an
garten@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund