| 20:43 Uhr

Unterwegs mit dem Strom

Diese Teilnehmer haben beim ersten Energiegipfel mitdiskutiert.

Axel Bettendorf (48): Er ist seit Oktober 2016 Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Trier und damit Stellvertreter der rund 7000 Betriebe in der Region Trier mit rund 39 000 Beschäftigten. Der gebürtige Trierer ist studierter Bauphysiker. Vor seinem Wechsel an die Spitze der Kammer war Bettendorf Leiter des HWK-Umweltzentrums.

Olaf Hornfeck (53): Der geborene Dortmunder ist seit 13 Jahren in der Geschäftsführung der Stadtwerke Trier (SWT). Der aktuelle Sprecher des Vorstands und promovierte Diplomkaufmann war davor über ein Jahrzehnt in leitenden Funktionen in der Ver- und Entsorgungsbranche tätig.
Manfred Klasen (55): Der gebürtige Eifeler ist Vertriebsleiter von Innogy in der Region Süd. Innogy heißt seit September 2016 die neue Tochtergesellschaft des Energieversorgers RWE mit den drei Geschäftsfeldern Netz & Infrastruktur, Vertrieb und Erneuerbare Energien.
Arndt Müller (50): Der gebürtige Trierer ist seit 20 Jahren für die Trierer Stadtwerke aktiv. Der studierte Diplom-Ingenieur ist dort seit fünf Jahren technischer Vorstand. Zusammen mit Olaf Hornfeck bildet Müller die Doppelspitze bei den SWT. In diesem Jahr hat er zudem die Funktion des Sprechers des Vorstands der Landwerke Eifel übernommen.
Jürgen Stoffel (51): Der gebürtige Moselaner ist seit 2014 Leiter des Regionalzentrums Trier der Westnetz, einer Tochtergesellschaft der Innogy. Damit ist er verantwortlich für Planung, Bau, Instandhaltung und Betrieb der Strom- und mehrerer Glasfasernetze in den Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich und im Eifelkreis Bitburg-Prüm. sas