1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Verband: „Hunde brauchen auch mal Langeweile“

Verband: „Hunde brauchen auch mal Langeweile“

Was für ein Hundeleben: Ständig auf Achse mit Herrchen oder Frauchen. Dabei brauchen auch Hunde mal eine Auszeit und ihnen darf ruhig auch mal langweilig sein.

Auch ein Hund braucht mal seine Ruhe: Viele Hundebesitzer in Deutschland muten ihren Tieren im Alltag zu viel zu. „Der Hund ist ein richtiger Freizeitpartner geworden“, sagte Udo Kopernik vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) am Dienstag (9. Oktober). Dabei sollte man die Tiere auch mal in Ruhe lassen. „Hunde brauchen auch mal Langeweile“, sagte Kopernik. Viele Besitzer verwechselten Dressur und Erziehung. An diesem Mittwoch stehen die beliebten Haustiere beim weltweiten Hundetag im Mittelpunkt.

In Deutschland leben nach Angaben von Experten mehr als fünf Millionen Hunde. Jedes Jahr kämen hierzulande etwa 500 000 Hunde auf die Welt, schätzt Kopernik. Schäferhunde und Dackel seien nach wie vor sehr beliebt - aber auch Labradore und Golden Retriever kämen gut an. Einen neuen Trend will der 58-Jährige bei der Französischen Bulldogge festgestellt haben: „Die sind im Moment der Renner.“