1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Verbraucher können sich online individuell beraten lassen.

Heizung : Heizung mit Zukunft: Aktion der Verbraucherzentrale

() Das Klimapaket der Bundesregierung hat für viel Bewegung auf dem Heizungsmarkt gesorgt. Auch wenn es derzeit etwas in den Hintergrund getreten ist, lohnt sich laut der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ein genauer Blick auf das Paket.

Es beinhaltet neue Förderkonditionen für Heizungsanlagen, die erneuerbare Energien nutzen, sowie eine Sonderprämie für den Austausch alter Ölheizungen. Außerdem wird ein CO2-Preis für Heizöl und Erdgas eingeführt. Mit der Aktion „Heizung mit Zukunft“ bietet die Verbraucherzentrale nun einen neuen digitalen Service dazu an.

Wer seine Öl- oder Gasheizung austauschen will, aber noch nicht weiß, auf welches System er setzen soll, kann sich bei der Verbraucherzentrale online informieren und telefonisch beraten lassen. Unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/heizung-mit-zukunft  können Interessierte ein zweiseitiges pdf-Dokument herunterladen und die wichtigsten Daten zu ihrer aktuellen Heizungsanlage eintragen. Mit diesen Daten und etwa dem Messprotokoll des Schornsteinfegers und der Jahresabrechnung, können die Energieexperten eine Kostenbilanz errechnen, in der auch Förderprogramme und der CO2-Preis berücksichtigt werden. Die Ratsuchenden erhalten dann per E-Mail eine Auswertung, aus der eine Gesamtkosteneinschätzung hervorgeht. Dank der Förderung durch das Umweltministerium des Landes ist der Service kostenlos.

Die Beratung zur Auswertung und zu Fragen rund um die Heizung findet derzeit ausschließlich telefonisch statt. Kostenfreie Rufnummer: 0800–6075-600