1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Verbraucherzentrale rät zur Überprüfung der Kabel-Verträge

Verbraucherzentrale rät zur Überprüfung der Kabel-Verträge

Kabelfernsehkunden, die einen digitalen Zusatzvertrag haben, sollten überprüfen, ob dieser Vertrag noch notwendig ist, rät die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Denn 28 bislang verschlüsselte Privatsender sind seit Frühjahr 2013 bei Kabel Deutschland frei digital empfangbar.

Zusammen mit den 21 öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern können seither insgesamt 49 Fernsehsender in digitaler Qualität frei empfangen werden. Voraussetzung ist lediglich ein Kabelreceiver oder ein Fernsehgerät mit DVB-C-Tuner. Ein neuer Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber ist nicht notwendig, denn auch Fernsehzuschauer mit analogem Kabelvertrag können diese Programme ohne zusätzliche Kosten empfangen. red
Fragen rund um den digitalen Fernsehempfang beantwortet der Fachmann der Verbraucherzentrale im persönlichen Gespräch am Mittwoch, 3. Juli, von 9 bis 12:30 Uhr in der Beratungsstelle Trier, Fleischstraße 77. Terminvereinbarung unter Telefon 0651/48802 ist erforderlich. Die Beratung ist kostenfrei.
Darüber hinaus gibt es eine telefonische Beratung unter der Rufnummer 06131/2848-888 immer montags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr.