1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Vergiftete Mäuse bleiben lange unentdeckt

Vergiftete Mäuse bleiben lange unentdeckt

Draußen wird es frisch, und drinnen schon geheizt: Das lockt Mäuse in Wohnungen und Häuser. Abgedichtete Fenster und Türen sowie geschlossene Kellerfenster bieten gegen die Nager keinen hundertprozentigen Schutz. Gift sollte aber auch keine Lösung sein.

Mäusen mit Gift zu Leibe rücken, ist keine gute Idee. Denn die ausgelegten Köder können für Haustiere und Kinder gefährlich werden. Darauf weist die Aktion Tier hin. Außerdem verkriechen sich die vergifteten Mäuse häufig und verströmen nach ihrem Tod im schlimmsten Fall monatelang einen Verwesungsgeruch.

Um die Eindringlinge loszuwerden, sind Lebendfallen am besten geeignet. Sie gibt es für ein paar Euro zum Beispiel im Baumarkt zu kaufen. Ist die Maus gefangen, kann sie in der Lebendfalle nach draußen gebracht und freigelassen werden. Damit die Maus nicht gleich den Rückweg findet, sollte sie am besten mehrere hundert Meter vom Haus entfernt entlassen werden.