| 17:23 Uhr

Telefonaktion
Was ist zu tun, wenn Kinder den Kontakt abbrechen?

Trier. Heute von 17 bis 19 Uhr TV-Telefonaktion. Zwei Experten der Lebensberatung des Bistums und des Palais e.V. geben Hilfestellung. Von Katja Bernardy

Wenn erwachsene Kinder den Kontakt zu Vater und Mutter abbrechen, bleiben Eltern oft mit Trauer und  Fragen zurück. Was ist falsch gelaufen? Was hätte ich besser machen können? Ist es ihre Entscheidung oder wird sie von ihrem neuen Partner stark beeinflusst? Hat es Anzeichen gegeben? Soll ich mich immer wieder melden, oder treibt das den  Sohn  weiter von mir weg? Dies sind Beispielfragen, die  Eltern quälen können.

 Heute haben Sie die Möglichkeit, mit einem Psychologen und einer Psychologin  am TV-Telefon zum Thema „Funkstille zwischen Eltern und Kindern“ zu sprechen. Für Sie persönlich zwei Stunden von 17 bis 19 Uhr am TV-Telefon: Ludger Brünnette (Telefon 0651/7199-195), Diplom-Psychologe und Leiter der Lebensberatung des Bistums Trier in Wittlich und  Christiane Hanke (Telefon 0651/7199-196), Psychologin der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais e.V. in Trier.

Hinweis: Namen bleiben anonym!