Wein, Wanderlust und buntes Straßentreiben

Wein, Wanderlust und buntes Straßentreiben

Natur, Feste und kulinarische Finesse markieren die Hochsommersaison des Reisens. Wo die schönsten Paraden zu sehen, spannende Wanderwege zu entdecken sind und es sich vorzüglich in die Kochtöpfe schnuppern lässt, verraten die Tipps.

Neuer Wanderweg am Gotthard: In fünf Tagen zu vier Quellen

Ein neuer Wanderweg führt zu den Quellen von vier Flüssen im Gotthardmassiv. Der kürzlich eröffnete Vier-Quellen-Weg erstreckt sich über 85 Kilometer und ist in fünf Tagesetappen unterteilt, die sich auch einzeln zurücklegen lassen. Die Wanderungen führen zu den Ursprüngen der Flüsse Rhein, Reuss, Ticino und Rhone. Der Weg soll für das Thema Wasser sensibilisieren. Ein Wanderführer listet Wegbeschreibungen und Übernachtungsmöglichkeiten auf. Der neue Weg soll vor allem Eltern mit Kindern ab etwa acht Jahren und Schulklassen anziehen. Das Höhenprofil des Vier-Quellen-Wegs liegt zwischen 1400 und 2700 Metern.

Almabtrieb im Tannheimer Tal

Rund 700 Kühe und Kälber verlassen im Spätsommer die Tiroler Almwiesen im Tannheimer Tal und steigen ab zu den Bauern. Zwischen dem 15. und 23. September feiern Einheimische und Besucher mit zahlreichen Volksfesten die Rückkehr der Tiere, teilt das Tourismusbüro mit. Die Almabtriebe dauern oft drei Tage, die Kühe müssen bis zu 1000 Höhenmeter überwinden. Dazu werden sie mit Kränzen, Blüten, Glocken und bunten Bänder geschmückt.

Weinfest in der Provence mit Traubenpressen

Den Beginn der Weinlese feiert das südfranzösische Avignon am 1. September mit einem Volksfest. Auf dem Programm des „Ban des Vendanges“ stehen neben Weinproben eine Parade der Weinbruderschaften, ein Gottesdienst auf Provenzalisch und das traditionelle Traubenpressen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen hie r.

Gecko Fest: Ausgeflippte Kostüme an der Küste Floridas

Mit dem Gecko Fest wird im Künstlerort Gulfport in Florida das Ende des Sommers gefeiert. Zum zwölften Mal ziehen am 1. September bunte Paraden durch die Straßen der Stadt. Die Besucher dürfen verrückte Kostüme und andere Vorführungen bestaunen. Außerdem gibt es zahlreiche Spiele und Veranstaltungen, es wird auch auf der Straße getanzt. Das Gecko Fest beginnt am Morgen und dauert bis zum Abend.

Kette aus Dominosteinen beim Helsinki Festival

Am 23. August 2012 wird in Helsinki die Nacht der Künste gefeiert. Die Galerien sind dann bis spät in die Nacht geöffnet. Höhepunkt des Abends ist eine kilometerlange Kette aus Dominosteinen, die unterschiedliche Teile der Stadt miteinander verbindet. Den Abschluss des Abends bildet ein experimentelles Konzert der Akkordeonspieler Kimmo Pohjonen, Ismo Alanko und Reijo Kela. Die Nacht der Künste ist Höhepunkt des Helsinki Festivals vom 17. August bis 2. September.

Viele Wanderungen bei den Dolomiten Alpin Wochen

Mit Wanderungen am Berg und im Tal locken die Dolomiten Alpin Wochen in Südtirol. Vom 15. bis 29. September erkunden Wanderbegeisterte das Hochpustertal. Auf dem Programm stehen neben Talwanderungen auch Strecken über Höhenwege oder Rundtouren um den Gipfel im Naturpark, teilt der Tourismusverband Hochpustertal mit.

Kulinarisches Festival in Kopenhagen

Mit 125 gastronomischen Angeboten lockt das Gourmetfestival Copenhagen Cooking in die dänische Hauptstadt. Vom 24. August bis zum 2. September dürfen Besucher eine Austern-Cruise, ein Schokoladen-Abendessen und Speisen von Sterneköchen probieren, teilt Wonderful Copenhagen mit. Angeboten würden die Gerichte zu günstigen Preisen.

Blumenkarneval in Debrecen

Zum ungarischen Nationalfeiertag hüllt sich die Stadt Debrecen eine Woche lang in ein Blütenkleid. Mit dem traditionellen Blumenkarneval gedenken die Ungarn vom 16. bis 20. August ihrem Staatsgründer, dem Heiligen Stephan. In der zweitgrößten Stadt des Landes gibt es während der Festwoche zahlreiche Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen zu sehen. Ein Straßenumzug mit geschmückten Wagen, Ball und Feuerwerk beendet das Programm.

Mehr von Volksfreund