1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Wenn Babys nicht warten wollen: Tipps für Eltern von Frühchen

Wenn Babys nicht warten wollen: Tipps für Eltern von Frühchen

"Ich bin schon da!" So heißt der Titel eines Flyers, der speziell für Eltern von Frühgeborenen entwickelt worden ist. Er soll den Eltern Tipps an die Hand geben, wer sie unterstützen kann und wo sie Hilfe finden können.

Rund neun von 100 Neugeborenen werden in Deutschland zu früh geboren. Im Jahr 2011 waren das in Rheinland-Pfalz 2331 Kinder. Die meisten von ihnen wogen unter 2500 Gramm, 181 Frühchen waren keine 1000 Gramm schwer. Je früher das Kind geboren wird, desto größer das Risiko einer Entwicklungsverzögerung, Behinderung oder körperlichen Beeinträchtigung.
Damit Eltern Informationen und Hilfsangebote finden, hat die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie den Flyer "Ich bin schon da!" aufgelegt. Der Flyer ersetze keine individuelle Beratung durch den Arzt, gebe aber den betroffenen Eltern einige Tipps an die Hand, heißt es bei der TK. In Rheinland-Pfalz gibt es ein gut ausgebautes Netz, das Eltern zur Seite steht - etwa in den Perinatalzentren der Krankenhäuser und bei der Versorgung von Frühgeborenen beim Übergang ins häusliche Umfeld. red