Wenn der Darm schmerzt

"Hämorrhoiden und Enddarmerkrankungen" heißt das Thema der TV-Telefonaktion heute von 17 bis 19 Uhr. An der Experten-Fragestunde, die zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz und der Bezirksärztekammer Trier organisiert wird, nehmen diesmal fünf Mediziner teil.

Trier. (red) Folgende Ärzte stehen heute in der TV-Redaktion den Anrufern Rede und Antwort:Dr. med. Michael Brisch, Dermatologe, Trier, Spezialgebiet: Beschwerden bei Hämorrhoiden, Blutabgang, Juckreiz, Hautausschlag, Stadieneinteilung der Hämorrhoiden, Behandlung mit Zäpfchen, Salben, Verödung/Sklerosierung, Infrarotbehandlung, Nachsorge;Dr. med. Kurt Wagner, Dermatologe, Trier, Spezialgebiet: Hämorrhoidalleiden und ballaststoffarme Kost, langes Sitzen, starkes Pressen beim Stuhlgang, Analekzem, Gummibandligatur, Nachbehandlung, Beckenbodengymnastik sowie Stuhlregulierung;Waldemar Klause, Chirurg (Proktologie), Krankenhaus Bitburg, Spezialgebiet: Abgrenzung Hämorrhoiden/Analthrombose, Verfahren zur Hämorrhoiden-Operation;Dr. med. Martin Hupperich, Orthopäde, Trier, Spezialgebiet: Diagnostik bei Wirbelsäulenbeschwerden, Funktionsuntersuchung, Röntgen/CT/MRT, Vorbeugung von Abnutzungserscheinungen der Wirbelsäule und Bandscheiben, Nachbehandlung bei Wirbelsäulenoperationen, Osteoporose: Stützkorsett;Dr. med. Marlon Touysserkani, Neurochirurg, Trier, Spezialgebiet: Spezielle Diagnostik bei Gefühls- und Bewegungsstörungen, Erkennung und Behandlung von Bandscheibenvorfall, Behandlung von Wirbelkörperbrüchen, Kyphoplastic, spezielle Schmerztherapie, Nachbehandlung.