Wenn der Hund nicht weiter will - Oft steckt Angst dahinter

Wenn der Hund nicht weiter will - Oft steckt Angst dahinter

Herrchen oder Frauchen zieht an der Leine, doch der Hund möchte nicht weiterlaufen - eine Situation, die die meisten Hundehalter schon einmal erlebt haben. Möglicherweise ist das Tier verängstigt und braucht Hilfe.

Kommen Hundehalter an eine bestimmte Weggabelung, zieht das Tier manchmal stur in die andere Richtung. Dahinter können schlechte Erfahrungen stecken, zum Beispiel, dass der Hund auf dieser Strecke schon einmal mit einem Stromzaun in Berührung gekommen ist oder von einem Artgenossen gebissen wurde. Weigern sich Tiere immer an derselben Stelle weiterzugehen, sollte der Besitzer überlegen, ob in den vergangenen Tagen dort etwas passiert ist, vor dem der Hund Angst haben könnte.

Vorübergehend sollten sie dann eine andere Spazierroute wählen, rät die Hundetrainerin Tina Schnatz. Lässt die Angst des Hundes nicht nach, kann Verhaltenstraining hilfreich sein.