Wie gründe ich ein technologieorientiertes Unternehmen?

Wie gründe ich ein technologieorientiertes Unternehmen?

Der derzeitige bundesweite Konjunkturaufschwung bildet eine gute Voraussetzung für Existenzgründerinnen und -gründer, so dass der Weg in die Selbständigkeit eine attraktive Alternative gegenüber dem Angestelltenverhältnis darstellt. Technologieorientierte Unternehmen gelten wegen ihrer innovativen Geschäftsideen mit Recht als Hoffnungsträger und Beschleuniger des Strukturwandels.

Trier. (red) Innerhalb des Dienstleistungssektors entwickeln sich die kreativen und wissensbasierten Dienste zum Beispiel in den Bereichen Medientechnik, Telekommunikation, Multimedia, Grafik und Design und innovative Ingenieursdienstleister im Bereich der Gesundheitswirtschaft zu einer immer stärker wachsenden Säule der deutschen Wirtschaft. Vor diesem Hintergrund ist eine Gründung mit einer technologieorientierten Dienstleistung besonders attraktiv. Doch innovative Gründer müssen auch besondere Herausforderungen meistern. Sorgfältige Planung ist daher das A und O einer wissensbasierten Existenzgründung. Welche qualifikativen, persönlichen und kaufmännischen Kenntnisse benötigt ein Neugründer? Welche Möglichkeiten gibt es, Defizite - vor allem im kaufmännischen Bereich - zu kompensieren? Ist eine bereits bestehende Gründungsidee umsetzbar? Welche Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung gibt es? Welche öffentlichen Finanzierungsmittel können beantragt werden? Welche gewerblichen Vorschriften sind zu beachten? Für die Klärung dieser und weiterer Fragen zum Thema "Existenzgründungen im technologieorientierten Bereich" veranstaltet der Trierische Volksfreund gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Trier, der Handwerkskammer Trier, der Fachhochschule Trier und dem Technologiezentrum Trier am heutigen Mittwoch, 2. April, von 17 bis 19 Uhr eine Telefonaktion. Die Experten Raimund Fisch, Unternehmensförderung und Start, Industrie- und Handelskammer Trier, Telefon 0651/7199-194, Christian Neuenfeldt, Handwerkskammer Trier, Telefon 0651/7199-195, Prof. Dr. Constanze Chwallek, Gründungsbeauftragte der Fachhochschule Trier, Telefon 0651/7199-196, und Heinz Schwind, Geschäftsführer des Technologiezentrums Trier, Telefon 0651/7199-197, stehen Ihnen in dieser Zeit für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Nähere Informationen rund um die Themen Unternehmensgründung, Selbstständigkeit oder Unternehmensnachfolge finden Sie unter www.ihk-trier.de oder www.starterzentrum-rlp.de.