1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Zecken nicht zur Untersuchung ins Labor bringen

Zecken nicht zur Untersuchung ins Labor bringen

Soll man Zecken, die einen gebissen haben, nachdem man sie von der Haut entfernt hat, aufheben und von einem Labor auf Borreliose untersuchen lassen? Der Borreliose-Verband empfiehlt dies (der TV berichtete). Der Leiter des Trierer Gesundheitsamtes, Harald Michels, rät davon ab.

Die Untersuchungen seien oft nicht genau genug. Selbst wenn der Keim nachgewiesen werde, bedeute das nicht, dass die Erreger übertragen wurden, sagt Michels. Generell warnt der Mediziner vor übertriebener Panik nach einem Zeckenstich. Das Infektionsrisiko sei gering, wenn die Zecke rasch aus der Haut entfernt werde. wie