Sonst droht ein Bußgeld : Müll richtig trennen: Diese vier Dinge dürfen Sie auf keinen Fall im Gelben Sack entsorgen

Hausmüll, Gelber Sack oder Papiertonne? Wissen Sie, wie man beispielsweise eine E-Zigarette richtig entsorgt? Welcher Müll wohin gehört und was auf keinen Fall einfach in den Gelben Sack geworfen werden darf.

Kassenbons, Glühbirnen und FFP2-Masken: Was gehört in welchen Müll? Die richtige Mülltrennung wird immer komplizierter und ständig haben wir es mit neuen Sonderfällen zu tun. Entsorgt man etwas falsch, kann die Müllabfuhr die Mitnahme verweigern und es kann sogar ein Bußgeld drohen. Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen.

Was gehört in den Restmüll?

In den Rest- oder auch Hausmüll gehören in erster Linie benutzte beziehungsweise verunreinigte Dinge, die deshalb kaum recycelt werden können. Dazu zählen beispielsweise Asche, Tierkot, verschmutztes Papier, Hygieneartikel, Staubsaugerbeutel, defekte Glühbirnen oder Zigaretten.

Papier ist nicht gleich Papier: Das darf in die Altpapiertonne

Papier lässt sich sehr gut recyceln. Deshalb sollte man Papiermüll unbedingt über die Papiertonne entsorgen. Dorthin gehören Zeitungen, Zeitschriften, Verpackungen aus Pappe oder alte Papierblöcke und -hefte.

Aufpassen muss man bei Thermodruckerpapier (zum Beispiel Kassenbons oder Fahrkarten aus dem Automaten) oder bei beschichtetem Papier. Die gehörten genauso wie verschmutztes Papier (zum Beispiel benutzte Taschentücher) in den Restmüll.

Scherben bringen Glück: Was gehört in die Glascontainer

Der Glascontainer ist für Einwegglasflaschen oder -gläser gedacht, die gut recycelt werden können. Dabei wird in Grün-, Braun- und Weißglas getrennt. Ein weitverbreiteter Irrglaube, da es für Zuschauer manchmal so aussieht, ist aber falsch: Die getrennten Glassorten werden beim Abtransport nicht wieder zusammengeschüttet. Glühbirnen oder feuerfestes Glasgeschirr dürfen nicht in die Sammelcontainer geworfen werden. Sie gehören in den Restmüll.

Recycling, aber richtig: Was in den Gelben Sack gehört — und was auf gar keinen Fall

Plastikverpackungen gehören in den Gelben Sack. Um ganz genau zu sein, ist das der richtige Entsorgungsweg für Verpackungen aus Kunststoff, Metall oder Verbundstoffen. Früher konnte man den richtigen Müll leicht am Grünen Punkt erkennen. Seit 2009 ist der aber nicht mehr alleine ausschlaggebend. Inzwischen gibt es mehrere Systeme, die mit unterschiedlichen Kennzeichen arbeiten. Der Grüne Punkt ist nur eines von ihnen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="instagram-media" data-instgrm-captioned data-instgrm-permalink="https://www.instagram.com/reel/ClOqBrFtL6M/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" data-instgrm-version="14" style=" background:#FFF; border:0; border-radius:3px; box-shadow:0 0 1px 0 rgba(0,0,0,0.5),0 1px 10px 0 rgba(0,0,0,0.15); margin: 1px; max-width:658px; min-width:326px; padding:0; width:99.375%; width:-webkit-calc(100% - 2px); width:calc(100% - 2px);"><div style="padding:16px;"> <a href="https://www.instagram.com/reel/ClOqBrFtL6M/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" style=" background:#FFFFFF; line-height:0; padding:0 0; text-align:center; text-decoration:none; width:100%;" target="_blank"> <div style=" display: flex; flex-direction: row; align-items: center;"> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; flex-grow: 0; height: 40px; margin-right: 14px; width: 40px;"></div> <div style="display: flex; flex-direction: column; flex-grow: 1; justify-content: center;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; margin-bottom: 6px; width: 100px;"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; width: 60px;"></div></div></div><div style="padding: 19% 0;"></div> <div style="display:block; height:50px; margin:0 auto 12px; width:50px;"><svg width="50px" height="50px" viewBox="0 0 60 60" version="1.1" xmlns="https://www.w3.org/2000/svg" xmlns:xlink="https://www.w3.org/1999/xlink"><g stroke="none" stroke-width="1" fill="none" fill-rule="evenodd"><g transform="translate(-511.000000, -20.000000)" fill="#000000"><g><path d="M556.869,30.41 C554.814,30.41 553.148,32.076 553.148,34.131 C553.148,36.186 554.814,37.852 556.869,37.852 C558.924,37.852 560.59,36.186 560.59,34.131 C560.59,32.076 558.924,30.41 556.869,30.41 M541,60.657 C535.114,60.657 530.342,55.887 530.342,50 C530.342,44.114 535.114,39.342 541,39.342 C546.887,39.342 551.658,44.114 551.658,50 C551.658,55.887 546.887,60.657 541,60.657 M541,33.886 C532.1,33.886 524.886,41.1 524.886,50 C524.886,58.899 532.1,66.113 541,66.113 C549.9,66.113 557.115,58.899 557.115,50 C557.115,41.1 549.9,33.886 541,33.886 M565.378,62.101 C565.244,65.022 564.756,66.606 564.346,67.663 C563.803,69.06 563.154,70.057 562.106,71.106 C561.058,72.155 560.06,72.803 558.662,73.347 C557.607,73.757 556.021,74.244 553.102,74.378 C549.944,74.521 548.997,74.552 541,74.552 C533.003,74.552 532.056,74.521 528.898,74.378 C525.979,74.244 524.393,73.757 523.338,73.347 C521.94,72.803 520.942,72.155 519.894,71.106 C518.846,70.057 518.197,69.06 517.654,67.663 C517.244,66.606 516.755,65.022 516.623,62.101 C516.479,58.943 516.448,57.996 516.448,50 C516.448,42.003 516.479,41.056 516.623,37.899 C516.755,34.978 517.244,33.391 517.654,32.338 C518.197,30.938 518.846,29.942 519.894,28.894 C520.942,27.846 521.94,27.196 523.338,26.654 C524.393,26.244 525.979,25.756 528.898,25.623 C532.057,25.479 533.004,25.448 541,25.448 C548.997,25.448 549.943,25.479 553.102,25.623 C556.021,25.756 557.607,26.244 558.662,26.654 C560.06,27.196 561.058,27.846 562.106,28.894 C563.154,29.942 563.803,30.938 564.346,32.338 C564.756,33.391 565.244,34.978 565.378,37.899 C565.522,41.056 565.552,42.003 565.552,50 C565.552,57.996 565.522,58.943 565.378,62.101 M570.82,37.631 C570.674,34.438 570.167,32.258 569.425,30.349 C568.659,28.377 567.633,26.702 565.965,25.035 C564.297,23.368 562.623,22.342 560.652,21.575 C558.743,20.834 556.562,20.326 553.369,20.18 C550.169,20.033 549.148,20 541,20 C532.853,20 531.831,20.033 528.631,20.18 C525.438,20.326 523.257,20.834 521.349,21.575 C519.376,22.342 517.703,23.368 516.035,25.035 C514.368,26.702 513.342,28.377 512.574,30.349 C511.834,32.258 511.326,34.438 511.181,37.631 C511.035,40.831 511,41.851 511,50 C511,58.147 511.035,59.17 511.181,62.369 C511.326,65.562 511.834,67.743 512.574,69.651 C513.342,71.625 514.368,73.296 516.035,74.965 C517.703,76.634 519.376,77.658 521.349,78.425 C523.257,79.167 525.438,79.673 528.631,79.82 C531.831,79.965 532.853,80.001 541,80.001 C549.148,80.001 550.169,79.965 553.369,79.82 C556.562,79.673 558.743,79.167 560.652,78.425 C562.623,77.658 564.297,76.634 565.965,74.965 C567.633,73.296 568.659,71.625 569.425,69.651 C570.167,67.743 570.674,65.562 570.82,62.369 C570.966,59.17 571,58.147 571,50 C571,41.851 570.966,40.831 570.82,37.631"></path></g></g></g></svg></div><div style="padding-top: 8px;"> <div style=" color:#3897f0; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:550; line-height:18px;">View this post on Instagram</div></div><div style="padding: 12.5% 0;"></div> <div style="display: flex; flex-direction: row; margin-bottom: 14px; align-items: center;"><div> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; height: 12.5px; width: 12.5px; transform: translateX(0px) translateY(7px);"></div> <div style="background-color: #F4F4F4; height: 12.5px; transform: rotate(-45deg) translateX(3px) translateY(1px); width: 12.5px; flex-grow: 0; margin-right: 14px; margin-left: 2px;"></div> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; height: 12.5px; width: 12.5px; transform: translateX(9px) translateY(-18px);"></div></div><div style="margin-left: 8px;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; flex-grow: 0; height: 20px; width: 20px;"></div> <div style=" width: 0; height: 0; border-top: 2px solid transparent; border-left: 6px solid #f4f4f4; border-bottom: 2px solid transparent; transform: translateX(16px) translateY(-4px) rotate(30deg)"></div></div><div style="margin-left: auto;"> <div style=" width: 0px; border-top: 8px solid #F4F4F4; border-right: 8px solid transparent; transform: translateY(16px);"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; flex-grow: 0; height: 12px; width: 16px; transform: translateY(-4px);"></div> <div style=" width: 0; height: 0; border-top: 8px solid #F4F4F4; border-left: 8px solid transparent; transform: translateY(-4px) translateX(8px);"></div></div></div> <div style="display: flex; flex-direction: column; flex-grow: 1; justify-content: center; margin-bottom: 24px;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; margin-bottom: 6px; width: 224px;"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; width: 144px;"></div></div></a><p style=" color:#c9c8cd; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; line-height:17px; margin-bottom:0; margin-top:8px; overflow:hidden; padding:8px 0 7px; text-align:center; text-overflow:ellipsis; white-space:nowrap;"><a href="https://www.instagram.com/reel/ClOqBrFtL6M/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" style=" color:#c9c8cd; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:normal; line-height:17px; text-decoration:none;" target="_blank">A post shared by Trierischer Volksfreund (@trierischervolksfreund)</a></p></div></blockquote> <script async src="//platform.instagram.com/en_US/embeds.js"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Instagram. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Selbst wenn auf der Verpackung kein Zeichen mehr prangt, gehört dieser Müll in den Gelben Sack. Dazu gehören auch Kaffeebecher, Essensverpackungen vom Imbiss, sowie Einwickelpapier von der Käsetheke oder vom Metzger.

Leere Verpackungen müssen nicht ausgespült werden. Sind noch Essensreste in der Packung, müssen diese zuerst in den Restmüll geleert werden.

Diese vier Dinge gehören nicht in den Gelben Sack

Gebrauchte Windeln haben nichts im Gelben Sack verloren und müssen immer in der Restmülltonne entsorgt werden.

Aufpassen muss man auch bei Verpackungen mit möglicherweise schädlichen Inhaltsstoffen, zum Beispiel eine Deodose. Befindet sich nämlich noch Deo darin, kann sie bei hohen Temperaturen explodieren, gesundheitliche Schäden hervorrufen oder die Umwelt vergiften. Deshalb muss eine Dose mit Restinhalt über den Recyclinghof oder über die Schadstoffsammlung entsorgt werden. Nur eine vollständig geleerte Deodose darf in den Gelben Sack geworfen werden. Man kann die Dose natürlich auch selbst entleeren: Dazu stellt man sie am besten auf den Kopf und lässt dann das restliche Gas entweichen.

Ein neuerdings immer häufiger auftretendes Problem sind Einweg-E-Zigaretten. Sie enthalten sowohl elektronische Bauteile als auch eine Batterie. Aufgrund ihrer Größe und Beschaffenheit könnte man in Versuchung geraten, die E-Zigaretten im Restmüll oder im Gelben Sack zu entsorgen. Doch das sollten Sie tunlichst vermeiden.

Die enthaltenen Schadstoffe können bei der Entsorgung zur Umweltbelastung werden. Weiterhin befinden sich darin wertvolle Rohstoffe. Je öfter sie also recycelt werden, desto besser. Deshalb sollten E-Zigaretten entweder an den Rücknahmestellen für Elektronikschrott oder einfach direkt beim Händler abgegeben werden. Der ist zur Annahme gesetzlich verpflichtet.

Auch FFP2-Masken gehören nicht in den Gelben Sack. Die Masken bestehen aus synthetischen Fasern und zersetzen sich deshalb nicht vollständig. Wenn die Masken also nicht als Restmüll verbrannt werden, landen sie früher oder später als Mikroplastik in der Umwelt und verunreinigen das Grundwasser.

Wenn es zu groß für die Tonne ist: Sperrmüll

Zum Sperrmüll zählen sperrige Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände, die auch nach der Zerkleinerung noch zu groß für die Mülltonne und nicht fest mit dem Haus verbunden sind. Wer Sperrmüll zu entsorgen hat, kann einen Abholtermin mit dem örtlichen Entsorger vereinbaren. Zu beachten ist, dass manche Gegenstände ausgeschlossen und dementsprechend nicht mitgenommen werden. Dies betrifft zum Beispiel alle Elektrogeräte, deren Rücknahme das Elektrogesetz regelt. Die können aber beispielsweise beim Händler zurückgegeben werden.

In der Region Trier ist der A.R.T. für die Abholung der Sperrabfälle zuständig. Diese müssen am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens, dürfen aber frühestens am Vorabend ab 18 Uhr zur Abholung am Straßenrand des Grundstücks bereitstehen. Ist aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ein anderer Abholort notwendig, muss das dem Entsorger mitgeteilt werden. Jeder Haushalt kann pro Abholung insgesamt maximal fünf Kubikmeter Sperrabfall bereitstellen. Die einzelnen Stücke dürfen dabei maximal 1,50 Meter breit und 50 Kilo schwer sein.