1. Nachrichten
  2. Politik

Karl Lauterbach würde gerne Gesundheitsminister werden

„Sehr reizvoll“ : SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach würde gerne Gesundheitsminister werden

Karl Lauterbach würde gerne Gesundheitsminister werden. Das erklärte er dem „Spiegel“. Doch dafür müssten er und die SPD zunächst zwei Hürden nehmen.

SPD-Gesundheitsexpter Karl Lauterbach liebäugelt wohl mit dem Amt des Gesundheitsministers. Wie der 58-Jährige in einem Gespräch mit dem „Spiegel“ sagte, finde er das Amt „nach wie vor sehr reizvoll“. Er sei außerdem recht zuversichtlich, dass ihn "diese Aufgabe nicht überfordern würde".

Notwendig dafür wäre jedoch, dass die SPD nach der Bundestagswahl im September regieren könnte. Im Hinblick darauf zeigte sich Lauterbach zuversichtlich: "Ich hoffe, dass die SPD im Herbst so gut abschneidet, dass wir endlich wieder das Gesundheitsministerium besetzen können."

Zunächst müsste Lauterbach jedoch in den Bundestag gewählt werden. Da er in Nordrhein-Westfalen nur auf Platz 23 der Liste steht, muss er wohl seinen Wahlkreis in Köln und Leverkusen direkt gewinnen.