| 12:36 Uhr

Bereits 8000 Besucher bei neuer Antik-Schau

Gut besucht war das eintrittfreie Wochenende im Rheinischen Landesmuseum Trier. TV-Foto: Friedemann Vetter
Gut besucht war das eintrittfreie Wochenende im Rheinischen Landesmuseum Trier. TV-Foto: Friedemann Vetter
Trier. Großer Andrang beim Trierer Goldschatz: Zehn Tage nach der Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Rheinischen Landesmuseum Trier sind bereits 8000 Besucher gezählt worden.

(dpa/lrs)„Mit solch einem großen Ansturm haben wir nicht gerechnet“, sagte Museumsdirektor Eckart Köhne am Montag. Die längste Schlange habe es bislang vor dem Münzkabinett gegeben, in dem der mit rund 2500 Münzen größte römische Goldschatz erstmals komplett zu sehen ist. Die gesamte Museumsschau von der Urgeschichte bis zur Neuzeit umfasst jetzt neben den Münzen 4500 Exponate auf 3500 Quadratmetern. 2010 zählte das Museum insgesamt rund 60 000 Besucher.

Rheinisches Landesmuseum