| 15:02 Uhr

Brand in Wohnhaus: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Ludwigshafen. Nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Ludwigshafen ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Ein technischer Defekt sei auszuschließen, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Am Dienstagabend bemerkte eine Passantin Rauch, der aus dem Kellerfenster des Hauses mit insgesamt 35 Parteien quoll. Rettungskräfte brachten insgesamt 24 Bewohner des betroffenen sowie der beiden angrenzenden Wohnhäuser ins Freie. Eine Frau atmete vermutlich Rauchgas ein und wurde leicht verletzt. Der Brand konnte nach kurzer Zeit gelöscht werden. Es entstand geringer Sachschaden in mehreren Kellerverschlägen, aber größerer Schaden an den Versorgungsleitungen des Wohnhauses. Die Gesamthöhe ist noch nicht bekannt. dpa

Pressemitteilung