| 16:49 Uhr

Ryanair streicht Tausende Flüge – auch Hahn und Luxemburg betroffen

Hahn. Von den am Wochenende angekündigten Flugstreichungen bei der irischen Fluggesellschaft Ryanair ist auch der Hahn, Luxemburg und Charleroi in Belgien betroffen. Am Montag sind auf dem Hahn drei Verbindungen der Fluggesellschaft ausgefallen. Bernd Wientjes

Gestrichen wurden die Flüge nach Porto, Ibiza und Malpensa. In Luxemburg ist der Ryanair-Flug nach Mailand gestrichen worden. Dieser wird auch am Mittwoch ausfallen.

Ryainair-Sprecher Robin Kiely sagte volksfreund.de: "Ryanair wird in den nächsten sechs Wochen 40 bis 50 Flüge des gesamten europäischen Netzwerks pro Tag streichen, um somit die Pünktlichkeitsstatistiken zu verbessern - dies entspricht weniger als zwei Prozent unseres Flugplans.

Die Flüge werden regulär durchgeführt, wenn keine E-Mailbenachrichtigung über die Flugstreichung erhalten wurde. Wir empfehlen unseren Kunden, die E-Mail-Adresse der Buchung regelmäßig zu überprüfen. Hinweise über etwaige Flugstreichungen bis zum Mittwoch, den 20. September 2017, wurden bereits an betroffene Passagiere versendet und auf der Ryanair-Website veröffentlicht."

Im Internet häufen sich die Beschwerden von betroffenen Passagieren. Für Dienstagmittag hat Ryanair in Dublin eine Pressekonferenz zu den Flugausfällen angekündigt.