| 16:57 Uhr

SPD-Vize Dreyer sieht „sehr gute Ergebnisse“ bei Sondierung

Malu Dreyer (SPD) lächelt. Foto: Arne Dedert/Archiv
Malu Dreyer (SPD) lächelt. Foto: Arne Dedert/Archiv FOTO: Arne Dedert
Berlin/Mainz. Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat sich sehr zufrieden über die Gespräche mit der Union gezeigt. „Ich glaube, dass wir ein sehr, sehr gutes Sondierungsergebnis haben und dass wir davon auch unsere Partei überzeugen können“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. dpa

„Es war richtig, dass wir uns auf diesen Prozess eingelassen haben, Gespräche zu führen“, sagte Dreyer. Sie nannte den Einstieg in gebührenfreie Kitas sowie höheres Kindergeld, höheres Bafög und ein stabiles Rentenniveau als Beispiele. Von einer paritätischen Krankenversicherung profitierten vor allem kleine Einkommen. Beim Thema Europa setze die SPD neue Akzente.

Dreyer hatte sich zuvor skeptisch gezeigt und betont, dass die Gespräche ergebnisoffen geführt würden. Sie hatte bis dahin eine Minderheitsregierung von CDU/CSU favorisiert, will aber nun dem Parteitag empfehlen, dass die SPD Koalitionsverhandlungen mit der Union aufnimmt.