| 21:07 Uhr

Tragischer Verkehrsunfall

In diesem total zertrümmerten Auto starben die beiden jungen Männer aus Gonzerath. Foto: Karsten Schultheiß
In diesem total zertrümmerten Auto starben die beiden jungen Männer aus Gonzerath. Foto: Karsten Schultheiß
MORBACH. Ein 17- und ein 18-Jähriger aus Morbach-Gonzerath (Kreis Bernkastel-Wittlich) sind auf der B 269 zwischen Birkenfeld und dem Ferienpark Hambachtal tödlich verunglückt. Ein dritter Insasse wurde schwer verletzt. ARRAY(0x26a119eb8)

Auf fast gerader Strecke geriet der VW-Polo aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Getränke-Lastzug zusammen. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten 17-Jährigen, der auf der Rückbank gesessen hatte, in die Uni-Klinik Homburg. Der Junge aus Kleinich (VG Bernkastel-Kues) erlitt Knochenbrüche, schwebt nach Auskunft von Rettungskräften aber nicht in Lebensgefahr. Alle drei Insassen mussten von der Feuerwehr Birkenfeld mit einer Rettungsschere aus dem Wrack befreit werden. Während der Fahrer, der erst drei Monate den Führerschein besaß, bei Papier-Mettler in Morbach arbeitete und am Montagnachmittag zur Spätschicht antreten wollte, absolvierte das andere Opfer eine Lehre als Informatiker in Bernkastel-Kues. Tiefe Betroffenheit herrscht im Morbacher 1200-Einwohner-Ortsteil Gonzerath. "Die beiden haben sich in unserem Dorf sehr stark engagiert, sagte Ortsvorsteher Dietmar Thömmes.