| 19:22 Uhr

Wieder da: Rheinland-Pfalz erlaubt historische Kennzeichen

SAB, BKS und PRÜ: Schon bald könnten diese Nummernschilder wieder zum Alltagsbild in der Region gehören.
SAB, BKS und PRÜ: Schon bald könnten diese Nummernschilder wieder zum Alltagsbild in der Region gehören. FOTO: Volksfreund.de
Mainz. Nach Informationen des Volksfreunds dürfen Autos in Rheinland-Pfalz künftig wieder mit alten Kennzeichen fahren. Demnach sollen 13 historische Nummernschilder im Land – darunter BKS, PRÜ und SAB in der Region – bis Jahresende zugelassen werden. Frank Giarra

Eine im vergangenen Monat vorgestellte Studie der Hochschule Heilbronn hat aufgezeigt, dass sich eine große Mehrheit der Rheinland-Pfälzer alte Autokennzeichen zurückwünscht. Bei einer Umfrage sprachen sich 74,9 Prozent von 2000 Befragten in neun Städten des Landes dafür aus. Grund: Die Kennzeichen bieten Identifikation mit der Heimat. "Wir waren anfangs sehr skeptisch. Aber wir wollen den Wünschen der Menschen Rechnung tragen", sagt Landesverkehrsminister Roger Lewentz (SPD) auf TV-Anfrage. Er sei ein Verfechter der Regionalität.
Voraussetzung für die Umsetzung ist, dass der Bund die Fahrzeug-Zulassungsverordnung ändert. Ein entsprechender Entwurf liegt vor und ist am 24. Januar im Bund-Länder-Fachausschuss beraten worden.

Vorgesehen ist, dass das Kraftfahrtbundesamt eine Liste aller erlaubten Kennzeichen führt. Sollen alte Schilder wieder hinzukommen, müssen die Länder dies beim Bundesverkehrsministerium beantragen. Sie werden dann der Liste hinzugefügt.

Bis auf Brandenburg hätten sich alle Länder für Altkennzeichen ausgesprochen, heißt es in einem internen Papier des Mainzer Verkehrsministeriums, das dem Volksfreund vorliegt. Verfahrenstechnisch ergäben sich bei den Zulassungsbehörden, beim Landesbetrieb Daten und Information oder beim Kraftfahrtbundesamt keine Probleme. Laut Lewentz soll die Schilder-Reform bis Ende 2012 umgesetzt werden. Dann ist für die Beantragung eines Kennzeichens ist der Wohnsitz maßgeblich. Wer im Eifelkreis Bitburg-Prüm wohnt, kann BIT oder PRÜ als Kennzeichen bekommen. Im Kreis Trier-Saarburg sind es die Schilder TR oder SAB, im Kreis Bernkastel-Wittlich WIL oder BKS.

Wer in der Eifelgemeinde Hallschlag wohnt, die einst zum Altkreis Prüm gehörte, kann hingegen nicht das Kennzeichen PRÜ bekommen, sondern nur DAU. Denn Hallschlag zählt heute zum Vulkaneifelkreis.