| 10:02 Uhr

Wohnhausbrände in Speyer und Kaiserslautern

Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv FOTO: Patrick Seeger
Speyer/Kaiserslautern. Bei Wohnhausbränden in der Pfalz sind am Wochenende zwei Menschen leicht verletzt worden. In Speyer brannte in der Nacht zum Samstag nach Angaben der Feuerwehr Sperrmüll vor einem Haus. Die Flammen griffen auf zwei geparkte Autos und auf das Gebäude über. Wegen starker Rauchentwicklung wurden die Bewohner ins Freie gebracht. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt. dpa

Zigarettenglut war nach Auskunft eines Mieters die Ursache eines Wohnungsbrands am Samstagabend in Kaiserslautern. Der Wohnungsinhaber wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, nachdem er zunächst versucht hatte, den Brand allein zu löschen. Die Feuerwehr konnte die Flammen dann schnell unter Kontrolle bringen.