500 neue Jobs

NÜRBURGRING. (BP) 200 Millionen Euro sollen bis 2009 in die neue "Erlebnisregion Nürburgring" investiert werden. Dadurch sollen 500 neue Jobs entstehen und 500 000 zusätzliche Tagestouristen in die Eifel gelockt werden.

Gestern vor 80 Jahren wurde der Grundstein für den Bau des Nürburgrings gelegt. Damit der "Ring" auch in Zukunft ein wichtiger Wirtschaftsfaktor bleibt, soll bis 2009 mächtig investiert werden. Auf 200 Millionen Euro schätzt Walter Kafitz, Chef der Nürburgring GmbH, die Gesamtsumme. Gestern wurde das Projekt "Erlebnisregion Nürburgring" präsentiert. Entstehen sollen ein Ferienpark, ein Hotel, eine "Eventhalle", Präsentationsflächen für Autohersteller und ein Oldtimer-Center. Daneben soll die "Erlebniswelt Nürburgring" auf 15 000 Quadratmeter ausgebaut werden. In Planung ist der Neubau der Haupttribüne an Start und Ziel. Am Ende sollen 500 neue Arbeitsplätze entstehen, gerechnet wird mit einem zusätzlichen Umsatz von 50 Millionen Euro. Alle diese Maßnahmen sollen dazu dienen, unabhängiger von der Formel 1 zu werden, und den "Ring" ganzjährig zu nutzen.