| 06:43 Uhr

Ermittlungen in Aachen
Vier Einbrecher verstecken sich in Doppeldeckerbus

Aachen. Ein Versteckspiel mit der Polizei haben sich vier Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag in Aachen geliefert. Erst nach langer Suche wurden sie im oberen Stock eines Doppeldeckerbusses gefunden.

Der Bus stand laut Polizei auf dem Parkplatz einer Firma am Grünen Weg, in die die Täter nachts eingestiegen waren. Eine Zeugin hatte sie beobachtet und die Polizei gerufen.

Die Einbrecher ließen ihr Werkzeug liegen und verschwanden zwischen den abgestellten Lastwagen und Bussen. Die Polizei ließ das unübersichtliche Gelände von der Feuerwehr ausleuchten und setzte einen Hund zur Suche ein. Nach anderthalb Stunden entdeckten sie die Einbrecher in dem abgestellten Bus.

Zunächst weigerten sie sie, den Bus zu verlassen. Erst als die Polizei das Fahrzeug öffnete, ergaben sie sich schließlich. Auch ihre Identität gaben sie nicht sofort preis. Die Kriminalpolizei ermittele nun unter anderem zunächst auch, wer die vier "augenscheinlich Volljährigen" überhaupt seien, hieß es in der Mitteilung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Fall nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter der Telefonnummer 0241/9577-33201 oder - außerhalb der Bürodienstzeit - die Kriminalwache unter der Telefonnummer 0241/9577-34210 entgegen.

(lsa/lnw)