Blende 2014

Schwärmen, staunen, träumen, lachen: Das konnten die TV-Leser bei den Bildern, die Hobbyfotografen zum Wettbewerb "Blende 2014" eingereicht haben. 600 Teilnehmer schickten uns 1800 Fotos zu, die Geschichten erzählen von der Schönheit der Heimat, der Bewegung in der Region, der verlockenden Farbe Rot oder über Leckereien zum Essen.

Nun stehen die zehn Sieger und zusätzlich der Gewinner des Jugendwettbewerbs fest. Erstmals wählten die Leser die besten Teilnehmer per Telefon und Internet. Die gekürten Kandidaten qualifizieren sich für den Blende-Bundeswettbewerb. Dort geht es noch einmal um Gesamtpreise im Wert von über 40 000 Euro. "Ein spannender Wettbewerb, die Qualität der Bilder und Ideen hat mich beeindruckt", sagt der stellvertretende TV-Chefredakteur Peter Reinhart.Die meisten Anrufe und Internet-Klicks verbuchte Erwin Klasen aus Trier für sich, der als Sieger 500 Euro erhält. "Das Foto, das die Leserinnen und Leser zum Sieger gewählt haben, ist auch mein persönlicher Favorit: die Mittagspause der Bauarbeiter auf dem Stahlträger. Witzig inszeniert, großartig fotografiert - ein echter Hingucker, wie das weltberühmte Originalmotiv, das 1932 in den Häuserschluchten von Manhattan aufgenommen worden ist", sagt Reinhart. Christiane Schäfer aus Pronsfeld, die die Aussicht an einem Wegesrand in ihrem Heimatort festgehalten hat, landet auf Platz zwei. Sie darf sich über 250 Euro freuen. Platz drei belegt Ulrike Pickel, die Baumwurzeln fotografiert hat, die sich im Wasser spiegeln. Die Frau aus Nimshuscheid gewinnt 100 Euro. Die Ränge vier bis zehn werden mit 50-Euro-Gutscheinen von Saturn belohnt. Über 250 Euro jubeln kann Lena Nelles aus Preischeid, die im Jugendbereich den Sieg einfuhr.Unter den Abstimmungsteilnehmern wurden Preise verlost. Marlene Ferres, Mülheim, gewann Karten für das Musical "Cinderella", Werner Künzer, Morbach, für den Soweto Gospelchor und Rita Bender für das Konzert von Udo Jürgens. florMehr Wettbewerbsfotos:volksfreund.de/blende