1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Deutsche Bauern investieren weniger in erneuerbare Energien

Deutsche Bauern investieren weniger in erneuerbare Energien

Während der Anteil erneuerbarer Energien am deutschen Strommix weiter steigt, halten sich viele Landwirte mit Investitionen in die umweltfreundliche Technik neuerdings zurück. Das geht aus Daten des Marktforschungsinstituts Produkt + Markt hervor, die unserer Zeitung vorliegen.


Demnach planten landwirtschaftliche Betriebe in diesem Bereich 2015 nur noch Investitionen von 1,28 Milliarden Euro, nach 1,44 Milliarden Euro im Vorjahr. 2010 hatten die Bauern noch rund 6,8 Milliarden Euro in den Ausbau von Solar-, Wind- und Bioenergie auf ihren Höfen gesteckt. Mehr als die Hälfte der geplanten Investitionen in die Technik ging auch 2015 in Biogas mit 700 Millionen Euro, gefolgt von der Windkraft mit gut 500 Millionen Euro. Hingegen halbierten sich die Investitionen der Landwirte in die Solarenergie auf nur noch 119 Millionen Euro. Die Landwirte gehören zu den wichtigsten Produzenten von Strom aus erneuerbaren Energien. wk