Erfreulicher Neujahrsgruß

Erfreulicher Auftakt zu Beginn des neuen Jahres: Erstmals seit Juli 2002 ist der Dax über die runde Marke von 4000 Punkten gestiegen. Dabei hatte die Börse den auf Gewinn ausgerichteten Bullen bereits ein erfolgreiches Jahr 2003 präsentiert: 37 Prozent Plus sind unterm Strich eine prima Wertentwicklung. Auch wenn es diese nicht ohne Heulen und Zähneklappern zwischendrin gab. Stand Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer im März noch vor der schmächtigen Marke von 2000 Zählern, so startete der Dax anschließend ordentlich durch. Und auch das neue Jahr scheint zumindest vielversprechend zu beginnen. Im Dezember wurde die 4000er-Marke nur um winzige vier Zähler verfehlt, aber jetzt wurde sie genommen. Noch ist die Aussagekraft der Umsätze zu gering, als dass man von einem geknackten Jackpot sprechen könnte. Erst die kommende Woche, wenn Anleger und Analysten richtig mit der Arbeit loslegen, wird zeigen, was der Sprung über die 4000er-Marke wert ist. Dann nämlich ist die Weihnachtsgans verdaut, der Silvesterkater ausgestanden, und die Börsianer streben wieder nach neuen Taten. Nur welche dies sind, ist eben noch nicht klar. Die Frage ist dann auch, ob und wie viel frisches Geld zu Jahresbeginn in den Aktienmarkt fließt und den Höhenflug des Dax' unterstützt. Wichtig - jenseits aller Freude über das Überschreiten wichtiger Marken und runder Ziffern-Hürden - bleibt nämlich, dass die Entwicklung nachhaltig ist, gelegentliche Rückschläge inklusive. s.schwadorf@volksfreund.de