Ergebnis im Fall Lolita Brieger erst am Montag

Ergebnis im Fall Lolita Brieger erst am Montag

Haben die Trierer Mordermittler am Mittwoch auf der ehemaligen Deponie in Frauenkron (Kreis Euskirchen) tatsächlich den Leichnam der seit drei Jahrzehnten vermissten Lolita Brieger entdeckt? Zweifelsfrei werde das frühestens am Montag feststehen, sagte der Leitende Trierer Oberstaatsanwalt Jürgen Brauer auf Anfrage von volksfreund.de.

(sey) Die sterblichen Überreste wurden am Mittwochnachmittag in die Mainzer Rechtsmedizin überführt, wo sie derzeit untersucht werden. Anhand eines genetischen Fingerabdrucks soll geprüft werden, ob es sich um Knochen der damals 18-jährigen Lolita Brieger handelt. Ihr heute 50-jähriger Ex-Freund sitzt unter Mordverdacht in Untersuchungshaft. Er soll die schwangere Eifelerin im November 1982 getötet haben.