| 17:54 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Auto fährt in Menschengruppe in Essen

Essen. Ein Auto soll in der Nacht zu Sonntag im Essener Stadtteil Altendorf angeblich in eine Gruppe von Menschen gefahren sein. Ein entsprechendes Auto wurde sichergestellt. Eine Frau wurde bei dem Vorfall womöglich verletzt. Von ihr fehlt jedoch jede Spur. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Ein alkoholisierter 31-Jähriger ist in Essen mit seinem Auto in eine Menschengruppe gefahren und hat möglicherweise eine Frau leicht verletzt.

Sie habe den Ort danach verlassen und werde nun als Zeugin gesucht, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Unklar war zunächst, ob der Mann in der Nacht zum Sonntag versehentlich oder absichtlich in die Gruppe fuhr. Er sitze mittlerweile in Haft, sagte eine Sprecherin am Nachmittag. Der 31-Jährige war nach Polizeiangaben bei dem Vorfall verletzt und in einem Krankenhaus behandelt worden. Ein Alkoholtest war demnach positiv.

Der Notruf hatte die Polizei am frühen Sonntagmorgen erreicht. Nach Zeugenaussagen waren im Essener Stadtteil Altendorf etwa ein Dutzend Menschen in eine Schlägerei verwickelt. Die Beamten rückten mit zahlreichen Streifenwagen an. Zeugen hätten ausgesagt, dass ein silberner Wagen in Höhe eines Cafés in die Gruppe gefahren sei. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen.

Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, sich mit der Polizei Essen unter der Rufnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzen.

(skr)