| 10:51 Uhr

Vermisster Bauarbeiter?
Ruderer finden männliche Leiche im Essener Baldeneysee

Ein Boot der Feuerwehr Essen suchte auf dem Baldeneysee nach dem Vermissten.
Ein Boot der Feuerwehr Essen suchte auf dem Baldeneysee nach dem Vermissten. FOTO: Michael Weber
Essen. Am frühen Dienstagmorgen haben Ruderer eine männliche Leiche im Baldeneysee entdeckt. Nun prüft die Polizei, ob es sich bei dem Mann um den Bauarbeiter handelt, der seit dem 2. Mai vermisst wird.

Am frühen Dienstagmorgen haben Ruderer eine männliche Leiche im Baldeneysee entdeckt. Nun prüft die Polizei, ob es sich bei dem Mann um den Bauarbeiter handelt, der seit dem 2. Mai vermisst wird.

Um 7.30 Uhr barg die Feuerwehr im Baldeneysee eine männliche Leiche, nachdem ein Ruderer zunächst einen unbekannten Gegenstand im Wasser gemeldet hatte. Die Fundstelle ist laut Polizei nur wenige hundert Meter von jener Stelle entfernt, an der in der vergangenen Woche ein Bauarbeiter verschwand.

Der Mann war am Nachmittag des 2. Mai mit Schweißarbeiten an der Kampmannbrücke in Essen beschäftigt. Nach seinem Verschwinden suchten Polizei und Feuerwehr mit Booten, Tauchern und einem Hubschrauber flussabwärts nach ihm. In der Ruhr zwischen der Brücke und dem Baldeneysee wurde er aber nicht gefunden und gilt seither als vermisst.

Ob es sich bei der am Morgen geborgenen Person um den Gesuchten handelt, konnte ein Sprecher der Polizei bislang nicht sagen. Der Tote ist noch nicht identifiziert, eine Obduktion soll nun Klarheit bringen.

(togr)