EU-Gipfel befasst sich mit Schengen-Beitritt

EU-Gipfel befasst sich mit Schengen-Beitritt

Der umstrittene Beitritt von Rumänien und Bulgarien zum Schengen-Raum ist von den EU-Innenministern auf höchste Ebene der EU-Staats- und Regierungschefs zur Entscheidung weitergereicht worden. Das Thema komme beim nächsten EU-Gipfel am 17. und 18. Oktober auf die Agenda, sagte Innenstaatssekretär Ole Schröder (CDU) gestern beim Treffen der EU-Minister in Brüssel.

Die Innenminister hätten das Thema vertagt, weil sich keine Einigung abzeichnete. Für den Beitritt zum grenzkontrollfreien Schengen-Raum ist ein einstimmiger Beschluss der EU-Länder nötig.