1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Flüchtlinge benötigen vor allem Winterbekleidung in kleinen Größen

Flüchtlinge benötigen vor allem Winterbekleidung in kleinen Größen

Die Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge ist weiterhin groß. In der zentralen Kleiderkammer Trier werden nun wieder Spenden entgegen genommen. Auch in Bitburg und Hermeskeil ist die Abgabe möglich. Gebraucht wird vor allem Winterbekleidung.

Trier/Bitburg/Hermeskeil. Darauf haben viele hilfsbereite Menschen in Trier gewartet: Die zentrale Kleiderkammer der Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende (Afa) in der Niederkircher Straße 6 öffnet ihre Pforten und nimmt zumindest bis 11. Dezember täglich zwischen 7.30 und 17 Uhr Spenden entgegen. In den vergangenen Wochen waren mehr als 100 freiwillige Helfer damit beschäftigt, die bislang gespendete Kleidung zu sortieren und für die Verteilung vorzubereiten. "Ich freuen mich über die nach wie vor enorme Hilfsbereitschaft", sagt Dagmar Barzen, Präsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, die auch das neue Zentralwarenlager für Aufnahmeeinrichtungen im ganzen Land eröffnet hat. In der riesigen Halle eines ehemaligen Holzbaubetriebs lagern nun auch die Waren des täglichen Gebrauchs, mit denen die Afas beliefert werden. Ehrenamtskoordinator Jörg Bruch: "Gestern haben wir zum Beispiel eine Spende von 84 000 Duschgels erhalten, die waren sogar in arabischer Sprache beschriftet." Grundsätzlich soll die Zentralisierung des Einkaufs dazu dienen, günstigere Preise zu erzielen und schneller auf Engpässe reagieren zu können. Die Bestellung und Bestückung des Lagers koordiniert die nur einen Steinwurf entfernte Justizvollzugsanstalt Trier. Die 27 Afas im Land bestellen nun im Zentrallager Trier und werden von dort in der Regel einmal wöchentlich beliefert.
Kleider- und Sachspenden für Flüchtlinge (siehe Extra) sind nicht nur in Trier gerne gesehen. Auch in Hermeskeil und Bitburg gibt es eigene Anlaufstellen. Karl-Heinz Weimann, stellvertretender Geschäftsführer DRK Bitburg-Prüm: "Auch bei uns ist die Hilfsbereitschaft groß. Wir sortieren die Sachen im eigenen Lager und beliefern täglich die Flüchtlingsunterkunft." In Wittlich gilt noch ein Annahmestopp.Extra

Dringend gebraucht werden: Herrenbekleidung, vor allem Winterbekleidung, in den Größen XS bis M, Winterschuhe (Größen 38 bis 45), Kinder- und Babybekleidung für den Winter sowie Winterschuhe, Rollstühle, Kinderwagen, Koffer sowie Reisetaschen. Damenbekleidung ist nur in Bitburg erwünscht. Die Kleiderkammer in Hermeskeil bittet auch um Badehosen. Um die Arbeit der Kleiderkammer nicht zu erschweren, wird gebeten, keine Kleidung in den Größen XL oder größer abzugeben. Spielsachen, Gesellschaftsspiele, große Kuscheltiere, Hygiene-Artikel, Decken, Bettdecken, Abendgarderobe oder Sommerbekleidung werden nicht benötigt. Trier: ADD-Kleidersortierhalle, Niederkircher Straße 6, Annahmezeiten 7.30 bis 17 Uhr. refugium.sachspenden@gmail.comBitburg: DRK-Kleiderkammer, Rotkreuzstraße 1, 7.45 bis 12.35 und 13.30 bis 17 Uhr. info@drk-bitburg.deHermeskeil: Afa-Kleiderkammer, Trierer Straße, dienstags 10 bis 11 Uhr und freitags 15 bis 16 Uhr. r.n.