Frosch-Video begeistert Netzgemeinde

Frosch-Video begeistert Netzgemeinde

Im Internet stößt ein Video eines kleinen Wüstenregenfrosches auf große Sympathie. Der aus dem südafrikanischen Durban stammende und passionierte Schlangenfan Dean Boshoff hat mit seinem Youtube-Clip die Herzen der Netzgemeinde im Sturm erobert.

Dabei zeigt der 29-sekündige Shortclip lediglich einen Frosch, der mit einem grellen Quietschen entzückt. Mit seinem "Geschrei" versucht er potenzielle Feinde zu vertreiben beziehungsweise aus der misslichen Situation mit dem Kameramann zu entkommen. In der Youtube-Beschreibung spricht Dean Boshoff davon, dass es sich um einen südafrikanischen Wüstenregenfrosch (Breviceps macrops) handelt, der zur Gattung der Kurzkopffrösche (Ordnung: Froschlurche) gehört. Dieser ist lediglich vier bis sechs Millimeter groß.
Laut dem selbst erklärten Naturliebhaber auf Youtube traf er das Amphibium in den Sanddünen bei Port Nolloth in der südafrikanischen Provinz Nordkap an. Das Klima dort gilt als sehr trocken und lässt keine große Vegetation zu. Boshoff stellt seit 2009 regelmäßig Bilder von diversen Tierarten (bevorzugt Schlangenarten) in ihren natürlichen Habitaten auf seiner Facebook-Seite hoch. Allerdings fotografiert er auch Landschaften. Das Youtube-Video, das erst seit wenigen Tagen im Netz steht, ist bereits mehr als 3,2 Millionen Mal angeklickt worden. Der Regenfrosch lebt in offenen Savannen und Halbwüsten, und zwar bevorzugt unterirdisch. Nach stärkerem Regen kömmen die Frösche aus dem feuchten Boden hervor. Wenn der Boden wieder austrocknet, graben sie sich wieder ein. An der Erdoberfläche blähen sie sich mit Luft auf. Dieses Verhalten soll Fressfeinde abschrecken. Der Regenfrosch wird in der "Roten Liste" der gefährdeten Arten der UCIN (einer internationalen Dachorganisation von Naturschutzvereinen und Regierungsbehörden) als bedroht und schutzbedürftig geführt.

Mehr von Volksfreund