| 20:19 Uhr

Vorfall in Gelsenkirchen
Familie durch Gastherme mit Kohlenstoffmonoxid vergiftet

Gelsenkirchen. In Gelsenkirchen ist eine Familie durch eine defekte Gastherme mit Kohlenstoffmonoxid vergiftet worden. Nach Angaben der Feuerwehr mussten eine Mutter und ihre Tochter in eine Spezialklinik nach Düsseldorf gebracht werden.

In einer Druckkammer soll dort ihre Sauerstoffzufuhr wieder reguliert werden.
Der Vater und ein weiteres Kind konnten dagegen in einer Gelsenkirchener Klinik versorgt werden.

Der Vater hatte die Rettungskräfte gerufen, als er am Samstagnachmittag nach Hause kam und seine Frau und seine Tochter nicht mehr ansprechbar waren. Die Feuerwehr stellte nach ihrem Eintreffen eine hohe Konzentration an Kohlenstoffmonoxid in der Wohnung fest. Vorsorglich räumte sie das komplette Wohn- und Geschäftsgebäude und kontrollierte auch die anderen Räume. Diese war aber nicht belastet. Die betroffene Gastherme wurde stillgelegt.

(felt)