Glück des Tüchtigen

Erleichterung bei den Basketballern der TBB und ihren Fans: Dank der Wildcard, die die BBL den Trierern gestern gegeben hat, wird es weiterhin Profi-Basketball in der Arena Trier geben. Natürlich war eine gehörige Portion Glück dabei, um trotz starker Konkurrenz die Lizenz zum Spielen zu bekommen. Aber man muss dem Management und dem Umfeld auch das Kompliment machen, dass sie im Vorfeld mächtig geackert haben. Sie haben in Köln nicht nur eine hervorragende Bewerbung abgeliefert, sondern auch im finanziellen Bereich mächtig aufrüsten können - ein schwieriges Unterfangen in wirtschaftlich harten Zeiten.Und natürlich konnte man mit der neuen Großraumhalle ein bedeutendes Gewicht in die Waagschale werfen. Ohne die Arena hätte man sich die Fahrt nach Köln sparen können.Hätten sich auch die Herren Profis in der vergangenen Saison so ins Zeug gelegt, hätten sie ihrem Arbeitgeber und ihren Fans nervenaufreibende Monate am Rande des Abgrunds ersparen können. Nun dürfen sie - sofern sie einen Vertrag erhalten - dank der Last-Minute-Teilnahme in der nächsten Saison wieder erstklassig spielen und hoffentlich rauschende Basketball-Feste feiern. s.laemmle@volksfreund.de