| 05:55 Uhr

Durchsuchungen in Duisburg und Köln
Großrazzia bei "Osmanen Germania" in NRW

Bei einer großangelegten Razzia durchsucht die Polizei derzeit Räume des Rockerclubs "Osmanen Germania". Auch in Essen, Duisburg, Köln, Hilden und Radevormwald sind Beamte im Einsatz. Es geht um die Durchsetzung des Vereinsverbots.

Das Bundesministerium des Inneren habe die Polizei in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg gebeten, bei Ermittlungen gegen den Verein "Osmanen Germania Boxclub" zu unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung. Seit 6 Uhr läuft die Großrazzia in Essen, Duisburg, Herten, Hilden, Bergisch Gladbach, Köln, Bottrop, Gelsenkirchen, Marl, Bochum, Recklinghausen, Plettenberg, Werdohl, Lüdenscheid, Witten, Bergneustadt, Wuppertal, Radevormwald, Wenden, Siegen, Gladbeck, Ahlen und Lengerich.

Insgesamt werden 41 Objekte durchsucht. Teilweise sind Spezialeinsatzkräfte im Einsatz, weil einige der Rocker als gefährlich eingeschätzt werden.

Laut Polizei will man mithilfe der Razzia die Vereinstrukturen und -aktivitäten des Rockerclubs aufklären. Das Vereinsverbot werde durchgesetzt. Die Polizei will im Laufe des Tages weitere Details bekannt geben.

(lsa)