1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Hier leben 375 Menschen: Notunterkunft Bitburg

Hier leben 375 Menschen: Notunterkunft Bitburg

Wegen der großen Zahl der Flüchtlinge sind auf dem Gelände des Flugplatzes Bitburg drei Großzelte mit jeweils 125 Plätzen als Übergangslösung aufgebaut worden. Diese sind inzwischen komplett belegt.

Organisation und Betreuung hat der DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm übernommen, der dort derzeit mit 15 hauptamtlichen Vollzeitkräften und 135 ehrenamtlichen Helfern im Einsatz ist. In einem eigenen Zelt werden an drei Tagen der Woche Kleider an Flüchtlinge ausgegeben. Dienstags und donnerstags werden in der Annahmestelle in der Rotkreuzstraße in Bitburg die Kleiderspenden sortiert. Benötigt werden derzeit Männerkleidung in den Größen S und M, Kinder- und Jugendbekleidung, Freizeitschuhe für Kinder, Jugendliche und Männer sowie Spielgeräte und Spielsachen. Der DRK-Kreisverband hat mit Hilfe von Ehrenamtlichen auch einen Fahrdienst, Sprachunterricht und ein Internetcafé für Flüchtlinge eingerichtet. Ansprechpartner und Informationen siehe Artikel rechts. r.n.