1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Jetzt ist die Region fest in der Hand der Narren

Fastnacht : Jetzt ist die Region fest in der Hand der Narren (Video)

So feiert Trier Karneval auf dem Hauptmarkt

Alle Macht den Jecken: In der Region ist das Finale der Karnevalssession gestartet, überall wurden die Rathäuser gestürmt. Schon am Mittwoch verbuchten die Narren in der Vulkaneifel einen „militärischen“ Sieg.

Trier: Dutzende Narren haben am Weiberdonnerstag gegen 10.45 das Trierer Rathaus erstürmt. Gleiches galt zum Beispiel für Thalfang, Konz, Hermeskeil, Wittlich & Co.

 Jetzt sind sie an der Macht: Triers Stadtprinzenpaar Marie-Claire I. vom Kylltal-Reisebüro und Pierrot I. von Luxair-Tours nehmen das Rathaus samt Gefolge ein.
Jetzt sind sie an der Macht: Triers Stadtprinzenpaar Marie-Claire I. vom Kylltal-Reisebüro und Pierrot I. von Luxair-Tours nehmen das Rathaus samt Gefolge ein. Foto: TV/Benedikt Laubert

SPECIAL: Alle Beiträge und Fotos in unserem Special auf www.volksfreund.de/fastnacht

Die Stadt Trier hatte noch kürzlich selbstbewusst in einer Pressemitteilung verkündet, die Narren hätten „nicht den Hauch einer Chance auf eine Rathauserstürmung“. Das neue Sicherheitskonzept des Rathauses werde dafür sorgen, dass eventuell vorhandene Rathaus-Erstürmer spätestens beim Ausstellen der Besucherausweise ausgesiebt werden können. Doch die Narren ließen sich nicht aufhalten, stürmten das Rathaus und verschleppten den Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe und den übrigen Stadtvorstand in Richtung Stadtmitte.

Mit der Proklamation des Prinzenpaares Pierrot I. von Luxair-Tours und Marie-Claire I. vom Kylltal-Reisebüro um 11.11 Uhr auf der Hauptmarkt-Bühne begann dann die heiße Phase des Karnevals in Trier. Geselliges Einschunkeln war bereits ab 10.30 Uhr angesagt. Gegen 11 Uhr trafen die Narren und der von ihnen aus dem Rathaus „verschleppten“ Stadtvorstand ein.

 Weiberdonnerstag in Wittlich
Weiberdonnerstag in Wittlich Foto: Christian Moeris
 Bei der Verbandsgemeinde Wittlich-Land übernahm die männliche Möhne Jürgen Heinz im Namen der Mitarbeiter die Macht über das Rathaus vom Beigeordneten Günter Krämer.
Bei der Verbandsgemeinde Wittlich-Land übernahm die männliche Möhne Jürgen Heinz im Namen der Mitarbeiter die Macht über das Rathaus vom Beigeordneten Günter Krämer. Foto: TV/Christian Thome

Das musikalische Programm gestalteten ab 11.55 Uhr die Bands Kölsche Jung, Kamelle Kapelle (12.50 Uhr), Leiendecker-Bloas (13.45 Uhr), Steilflug (14.30 Uhr), und de Hofnarren (14.55 Uhr). Außerdem sorgte DJane Rent a Sunshine (Sonja Storz) für Beschallung mit saisontypischer Unterhaltungsmusik. Die von der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) veranstaltete und von Alex Meusel moderierte traditionelle Freiluftfete endete gegen 16 Uhr.

Wittlich: Über eine Leiter erobern die Möhnen traditionell das alte Rathaus am Wittlicher Marktplatz. Unterstützt werden sie dabei von hunderten Narren, die sich auch in diesem Jahr mitten in der Stadt versammelt haben. Es war keine Überraschung, dass es erneut gelang, die Mitarbeiter der Stadt, die sich zum Schutz von Bürgermeister Joachim Rodenkirch im Rathaus verschanzt hatten, zu überwältigen. Anschließend wurde auf dem Marktplatz ausgelassen gefeiert. Auch die Verwaltung der Vebandsgemeinde Wittlich-Land hat sich inzwischen ergeben.

Bitburg: Auch in Bitburg sind inzwischen die Möhnen an der Macht. Denn selbst mit Unterstützung amerikanischer Soldaten von der Airbase Spangdahlem konnte Bürgermeister Joachim Kandels seine Position nicht gegen die vor allem mit einer überdimensionalen Unterhose Weiber verteidigen, so dass das Rathaus nun in Händen der Narren, die im Ratssaal feiern. Ein weiterer Höhepunkt der Weiberfastnacht in Bitburg ist die Party rund um ein Konzert der Band „Erich and the funky Moneyrollers“, die um 16 Uhr im Festzelt am alten Gynamsium beginnt.

Gerolstein: Schon am Mittwochabend hatten sich Narren aus dem ganzen Gerolsteiner Land vor der Eifelkaserne „Auf windiger Höhe“ in Gerolstein-Lissingen versammelt.  Die Soldaten des Informationstechnikbataillon 281, die ihre Kaserne gegen die Jecken verteidigen wollten, waren chancenlos.

Prüm: Mit bestens eingespielter Präzision haben die Möhnen des Hohnerclubs das Rathaus eingenommen, unterstützt von zahlreichen Narren, dem – ebenfalls weiblichen – Dreigestirn und dessen schwer bewaffneten Garde-Einheiten.

 Das war's: Prüm ist gefallen, die Jecken haben die Macht. Allen voran: Möhen und Dreigestirn.
Das war's: Prüm ist gefallen, die Jecken haben die Macht. Allen voran: Möhen und Dreigestirn. Foto: Fritz-Peter Linden
 Starke Männer, Garden und Möhnen haben die Eifelkaserne erobert.
Starke Männer, Garden und Möhnen haben die Eifelkaserne erobert. Foto: Helmut Gassen
 Die Narren feiern Weiberdonnerstag am Trierer Hauptmarkt.
Die Narren feiern Weiberdonnerstag am Trierer Hauptmarkt. Foto: TV/Benedikt Laubert

SPECIAL: Alle Beiträge und Fotos in unserem Special auf www.volksfreund.de/fastnacht

(bec/lars)