1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

JU will angeklagtem Mitglied Rechte entziehen

JU will angeklagtem Mitglied Rechte entziehen

Koblenz/Trier. (f.k.) Die Junge Union (JU) Koblenz hat in einer Sondersitzung über den Fall ihres Mitglieds beraten, das sich derzeit im Prozess gegen den Trierer NPD-Politiker Safet Babic (29) mitverantworten muss (der TV berichtete). Dem NPD-Mann und dem 24-jährigen Mitangeklagten wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Auf Beschluss der JU Koblenz sollen dem 24-Jährigen bis zum Ende des Prozesses alle Rechte als JU-Mitglied entzogen werden. Für eine endgültige Entscheidung über einen Ausschluss müsse der Verlauf des Trierer Verfahrens abgewartet werden. Sollten sich Anhaltspunkte ergeben, die einen Ausschluss erfordern, werde die JU dieses Verfahren weiter betreiben, heißt es in einer Stellungnahme.