1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Koalition mit Union: Grüne sind weiter skeptisch

Koalition mit Union: Grüne sind weiter skeptisch

Es wird die Woche der Weichenstellung: Am Montag kommt die Union mit der SPD-Spitze zusammen, am Dienstag mit den Führungsleuten der Grünen. Bis dahin bleiben alle Koalitionsoptionen auf dem Tisch. Sieht die Grünen noch nicht bereit: Winfried Kretschmann.

Berlin. Große Koalition oder erstmals Schwarz-Grün: Für Kanzlerin Angela Merkel bleiben nach der unerwartet positiven Sondierung mit den Grünen beide Optionen offen. Merkel beriet am Freitag mit Horst Seehofer (CSU) und Sigmar Gabriel (SPD) über konkrete Kompromisslinien.
Ein vergleichbares Treffen mit den Grünen war nicht geplant. Die Grünen-Spitze will erst nach der für Dienstag geplanten zweiten Runde mit CDU und CSU entscheiden, ob sie Schwarz-Grün eine Chance gibt.
Spitzenpolitiker der Grünen äußerten sich skeptisch über eine Koalition mit der CDU.
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne, Foto: dpa) sieht seine Partei in einer schlechten Ausgangslage für eine schwarz-grüne Regierung im Bund: "Wir sind nun nicht gerade gut aufgestellt für solch ein Projekt." Spitzenvertreter von Union und SPD kommen am Montag zu ihrem nächsten Treffen zusammen. Dieses Gespräch soll wie die am Dienstag geplante Runde mit den Grünen keine zeitliche Begrenzung haben.
SPD-Vize Manuela Schwesig erwartet eine komplizierte Runde mit der Union. Die SPD werde sich nicht davon unter Druck setzen lassen, dass die Union mit den Grünen ein zweites Gespräch vereinbart habe. Seehofer hatte über die kommenden Gespräche gesagt: "Prägend muss sein: Mit wem kann man ordentliche Politik machen." dpa/sara