| 15:48 Uhr

Unfall in Köln
89-Jähriger klemmt Frau zwischen Haus und Auto ein

Köln. Weil er aus Versehen Gas gab, ist ein 89-jähriger Autofahrer am Donnerstag in Köln in einem Blumenladen gefahren und hat eine Fußgängerin schwer verletzt. Die Frau wurde bei dem Unfall zwischen Auto und Hauswand eingeklemmt.

Laut Polizei war der 89-jährige Golf-Fahrer in Köln-Deutz aus einer Parklücke heraus gegen die Hausfront eines Blumengeschäfts gefahren.

Weil die Fahrertür seines Auto zugeparkt gewesen sein soll, habe sich der Senior dazu entschieden, über die Beifahrerseite einzusteigen. "Als ich den Motor startete, kam ich aus Versehen ans Gaspedal", teilte der Unfallverursacher den Beamten mit. Der Golf fuhr über den Gehweg in die Auslagentische vor dem Blumengeschäft auf der Deutzer Freiheit und erfasste die Fußgängerin.

Die 36 Jahre alte Frau wurde bei dem Zusammenstoß zwischen Auto und Hauswand eingeklemmt. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht und operiert werden.

Eine weitere Fußgängerin, die den Verkehrsunfall beobachtet hatte, erlitt einen Schock. Sie konnte nach ambulanter Behandlung in einer Klinik wieder entlassen werden.

(mivi)