1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Laschet stellt sein NRW-Kabinett vor

Laschet stellt sein NRW-Kabinett vor

Sechseinhalb Wochen nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Donnerstag in Düsseldorf sein Kabinett vorgestellt. Das Innenministerium übernimmt Herbert Reul, früherer Generalsekretär der NRW-CDU.

Der bisherige Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies wird Staatssekretär im Innenministerium. Der Anwalt des verstorbenen Alt-Bundeskanzlers Helmut Kohl, Stephan Holthoff-Pförtner (CDU), wird Minister für Bundesangelegenheiten, Europa, Internationales und Medien. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales übernimmt Karl-Josef Laumann.

Ein neu zugeschnittes Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung übernimmt Ina Scharrenbach (CDU). Neuer Finanzminister wird Lutz Lienenkämper. Das Justizressort erhält Peter Biesenbach, der den Untersuchungsausschuss zur Kölner Silvesternacht geleitet hatte. Ministerin für Umwelt und Landwirtschaft wird Christina Schulze Föcking (CDU). Das Verkehrsministerium wird Hendrik Wüst (CDU) leiten. Ein Ministerium für Kultur und Wissenschaft übernimmt Isabel Pfeiffer-Poensgen. Die FDP hatte ihre Minister bereits am Mittwoch benannt. Der Vizevorsitzende der FDP-Landtagsfraktion Joachim Stamp wird stellvertretender Regierungschef und führt das Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Flüchtlinge und Integration. Andreas Pinkwart erhält das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Digitales und Innovation und neue Schulministerin wird Yvonne Gebauer.