1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Liebesgebäck zu heiß für Lufthansa? Fluglinie zensiert Fotos von schlüpfrigen Süßwaren

Liebesgebäck zu heiß für Lufthansa? Fluglinie zensiert Fotos von schlüpfrigen Süßwaren

Es ist zwar nur ein Bild - aber eines wofür die Fluggesellschaft Lufthansa sich offenbar schämt. Ein Passagier will wissen was sich hinter dem Adress-Etikett verbirgt, dass mitten auf der Seite klebt. Und siehe da: es sind phallusförmige Kekse.

Mit so einem Wirbel hat die Lufthansa nicht gerechnet. In einem Artikel im aktuellen Bordmagazin geht es um die koreanische Liebesinsel Jeju. Das Paradies für Verliebte wirbt mit weißen Stränden, grünen Wanderwegen, Statuen in verschiedenen Liebespositionen. Und eben Peniskeksen.

Eindeutige Hinweise auf das Liebesgebäck findet der geneigte Leser an etlichen Stellen im Text. Allein auf den Bildern zum Artikel sind nur noch Menschen in der Natur zu sehen. Weil die Airline die Abbildung nicht für angebracht hält, wurden alle Exemplare nachträglich überklebt. Wer die Fotos in allen 265 000 Ausgaben überkleben musste, ist noch nicht klar.

Gegenüber der Tageszeitung Taz machte ein Sprecher der Lufthansa deutlich: "Das Phallussymbol ist für die unterschiedlichen Kulturen, aus denen unsere Reisenden stammen, nicht geeignet". Leider sei es durch einen Produktionsfehler in den Druck gegangen. In der Online-Ausgabe des Bordmagazins findet man anstelle der des Kekses nur noch einen weißen Fleck mit der Unterzeile: "Allerlei Gebäck im Park Love Land".