1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Luxemburg: Großherzog Henri und Sohn feiern Geburtstag

Luxemburg : Doppelgeburtstag am Luxemburger Hof

Großherzog Henri wird am heutigen Freitag 66 Jahre alt, sein jüngster Sohn Sébastien 29. Wie gefeiert wird, ist nicht bekannt. Auch bei anderen privaten Themen hält sich der Hof meist zurück. Ein Blick in die (Familien)Geschichte.

Gleich zwei mal gibt es am heutigen Freitag Grund, am Luxemburger Hof zu feiern: Seine Königliche Hoheit Großherzog Henri wird 66 Jahre alt, seine Königliche Hoheit Prinz Sébastien, jüngster Spross des Herzogs von Nassau und Prinzen von Bourbon-Parma, 29 Jahre alt.

Wie die Geburtstagskinder feiern, hat der Hof nicht bekannt gegeben. Noch vor drei Wochen, als die Großherzogin Maria Teresa 65 Jahre alt wurde, veröffentlichte der Hof zwei neue Fotos, eines mit dem neu geborenen Thronfolger, dem kleinen, neun Monate alten Prinz Charles, auf dem Schoß. Es ist das erste Kind von Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie, das in der Thronfolge nach seinem Vater kommt.

Maria Teresa hat Großherzog Henri während seines Studiums in der Schweiz kennengelernt. Das Paar ist seit Februar inzwischen genau 40 Jahre verheiratet.

Wohl um Diskussionen aus dem Weg zu gehen, hält sich der Hof in privaten Dingen meist zurück. Gab es vor einiger Zeit ohnehin ausreichend Rummel und Häme um die Personalquerelen am Luxemburger Hof, wonach mehrere Dutzend Angestellte gekündigt haben oder gekündigt worden waren. Sogar einen Sonderbeauftragten hatte Premier Xavier Bettel damals eingestellt, der Klarheit in die Affäre bringen sollte.

Der Großherzog als Staatsoberhaupt des Landes, der 2000 den Thron von seinem Vater Jean übernommen hat, liebt ohnehin Diskretion und Zurückhaltung über alles. Das gilt auch für die Lebensumstände seiner fünf Kinder, Erbgroßherzog Guillaume, die Prinzen Félix und Louis, Prinzessin Alexandra und den jüngsten Sohn, Prinz Sébastien.

Der ist heute ebenfalls ein Geburtstagskind und wird 29 Jahre alt. Er gilt als einer der begehrtesten Junggesellen der Adelswelt. Viel mehr wird über den jüngsten Sohn des Großherzogs ansonsten kaum preisgegeben. Nach Kindergarten und St. George‘s International School in Luxemburg setzte Sébastien seine schulische Laufbahn in Großbritannien fort. Er besuchte dort zunächst die Summer Fields School und absolvierte die Sekundarstufe am Ampleforth College. 2011 schloss er schließlich die International School of Luxembourg mit Abitur ab. 2015 machte er in den Vereinigten Staaten an der Franziskanischen Universität von Steubenville seinen Bachelor in Marketing und Kommunikation. 2017 absolvierte er die Royal Military Academy Sandhurst in England – dort, wo bereits Winston Churchill, die englischen Prinzen William und Harry, aber auch sein Vater und sein Bruder Guillaume gedient haben. Anschließend legte er den Eid als Offizier der luxemburgischen Armee ab und steht heute einer Truppe der „Irish Guards“ vor.

 Geburtstagskind zwei: Prinz Sébastien.
Geburtstagskind zwei: Prinz Sébastien. Foto: Cour Grand-Ducale

Seit 2010 ist Sébastien Ritter des Nassauischen Hausordens vom Goldenen Löwen, dem höchsten Orden des Großherzogtums Luxemburg und dem höchsten Hausorden der Niederlande. Der Prinz ist oberster Schirmherr der luxemburgischen Wasserrettungsorganisation „Fédération luxembourgeoise de natation et de sauvetage“ und Stammspieler der Luxemburgischen Rugby-Union-Nationalmannschaft.