Marx in den USA

Trierer Bischof zu Hintergrundgesprächen in Washington

Trier. (sey) Der Trierer Bischof Reinhard Marx (53) fliegt heute gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Deutschen Bischofskonferenz für eineinhalb Wochen in die USA. Auf dem Programm stünden zunächst Hintergrundgespräche zu politischen Fragen in Washington, sagte der Kommunikationschef des Bischofs, Monsignore Stephan Wahl, auf Anfrage unserer Zeitung. Anschließend seien Gespräche mit Medienschaffenden kirchlicher Privatsender in Los Angeles und San Fransisco geplant. Dabei gehe es auch darum, mögliche Rückschlüsse für Deutschland zu ziehen, sagte Wahl. Konkreter wollte sich der bischöfliche Kommunikationschef, der Reinhard Marx in die USA begleitet, erst nach der Rückkehr am Samstag nächster Woche äußern.