1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Medienhaus für die Zukunft aufgestellt

Medienhaus für die Zukunft aufgestellt

Neue Spitze für das Medienhaus Trierischer Volksfreund: Geschäftsführer J. Friedrich Orths (51) verlässt das Unternehmen nach acht Jahren. Er geht zum Bonner Generalanzeiger. Seine Nachfolge tritt Inga Scholz (33) an, bisher Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH (SZ).

(red) "Ich bin zwar erst seit kurzem vor Ort, aber ich fühle mich in Trier und in der Region schon fast wie zu Hause", sagt Inga Scholz. "Die Menschen, die ich treffe, sind spontan, herzlich und interessiert, das gefällt mir. Ich freue mich sehr darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten."

Seit 2002 ist die gebürtige Schleswig-Holsteinerin für die Saarbrücker Zeitung tätig, die ebenso wie die Volksfreund Druckerei Nikolaus Koch GmbH zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehört.

Über Hannover, Örebro und Saarbrücken nach Trier

Inga Scholz startete bei der SZ als Assistentin der Verlagsgeschäftsführung, danach leitete sie Vertrieb und Marketing. Seit 2005 ist sie Geschäftsführerin der Saarbrücker VerlagsService GmbH, die die junge Tageszeitung "20 Cent Saarland" und das Szenemagazin "Potato" verlegt, und seit 2006 Verlagsleiterin und Prokuristin der Saarbrücker Zeitung.

Sie hat die Markt- und Meinungsforschung der SZ aufgebaut und koordiniert, die Produkt-Entwicklung in den Lesermärkten strategisch gesteuert und war für den Auf- und Ausbau der Online-Aktivitäten verantwortlich.

Inga Scholz absolvierte ihre Ausbildung zur Verlagskauffrau beim Heinrich Bauer Verlag, anschließend studierte sie Medienmanagement und Unternehmensführung am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik und Theater Hannover und an der University of Örebro in Schweden.

J. Friedrich Orths wird zum 1. Januar Sprecher der Geschäftsführung der Bonner Zeitungsdruckerei und Verlagsanstalt H. Neusser GmbH, Verlag des Bonner General-Anzeigers. Er verantwortet dort den Geschäftsführungsbereich "Märkte" (Zeitungen, Anzeigenblätter, Hörfunk, Fernsehen, Internet) und "Personal".

Orths war im Januar 2001 nach Trier gekommen. Zuvor hatte er seit 1995 als verlegerischer Geschäftsführer der LR Medienverlag GmbH ("Lausitzer Rundschau") im Zeitungsbereich der Verlagsgruppe von Holtzbrinck gewirkt.

"Tatkräftig und erfolgreich"

"Es ist in den letzten acht Jahren gelungen, mit Unterstützung der engagierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und einer beispielhaften Zusammenarbeit zwischen Verlag, Redaktion und den Tochtergesellschaften aus dem Tageszeitungsverlag TV das Medienhaus der Region zu formen", zieht J. Friedrich Orths eine positive Bilanz. "Neben der inhaltlichen und kommunikativen Neupositionierung mit familie & volksfreund beim Tanker TV wurden einige Begleitboote zu Wasser gelassen."

Der scheidende Geschäftsführer zählt auf: "volksfreund. de mit seinen Portalen immowelt.de, stellenanzeigen.de, autoanzeigen.de, markt.de, motoso.de, macher.volksfreund.de, lifestyle.volksfreund.de, tippfreund.de, lokalo.de, trauer.de und pflegekritik.de ist klarer Internetmarktführer der Region und ergänzt die Angebote der Zeitung ideal. Das regionale Wirtschaftsmagazin ‚Macher', das Szene-Magazin ‚Lifestyle' (in Zusammenarbeit mit dem Herausgeber Alfred Bauer), die Kinder-Zeitung ‚Lucky' und ‚Vivendo - die Lust am Leben' ergänzen das täglich aktuelle Medienangebot in den jeweiligen Zielgruppen." Zur Abrundung dienen ein umfangreiches Angebot im Bereich der Zustellung von Zeitungen, Anzeigenblättern, Prospekten und Briefen sowie das Callcenter für das Medienhaus, aber auch für externe Kunden.

"Ich bin sicher", sagt J. Friedrich Orths, "dass mit diesem Portfolio und dem Anspruch, zum Leben dieser Region zu gehören, die Herausforderungen der nächsten Jahre gewohnt tatkräftig und erfolgreich bewältigt werden."

Neue Köpfe, neue Aufgaben

Stoßen auf die Zukunft an: J. Friedrich Orths und seine Nachfolgerin Inga Scholz. TV-Foto: Friedemann Vetter

Zum Jahreswechsel stehen weitere Veränderungen im Medienhaus Trierischer Volksfreund an: Thomas Marx wechselt von der Mosel an die Saar und übernimmt die Verlagsleitung Vertrieb und Marketing der Saarbrücker Zeitung sowie die Geschäftsführung der Saarbrücker VerlagsService GmbH. Seine Aufgaben als Leiter der Bereiche Lesermarkt und Service-Center der Volksfreund-Druckerei übernimmt kommissarisch Corina Schmidt, derzeit Teamleiterin Lesermarkt.

Die Position als Geschäftsführer der Trierischen Media Verkaufsgesellschaft mbH wird Alexander Houben, Mitglied der Chefredaktion, neben Wolfgang Sturges ausüben. Anzeigenleiter Wolfgang Sturges ist vom 1. Januar an Prokurist des Trierischen Volksfreunds.