Mit Glück hat das nichts zu tun

Mit Glück hat das nichts zu tun

Ich verstehe die ganze Aufregung um den Jackpot gar nicht. Tausende Menschen stehen Schlange, um noch Lottoscheine zu kaufen. Sie überrennen die Annahmestellen, verkaufen ihre Angehörigen, nur um einen der allmählich knapp werdenden Tippscheine zu ergattern.

Dabei ist das alles für die Katz, ehrlich. Ich werde nämlich den Jackpot knacken. Wie? Sie wollen wissen, warum ich da so sicher bin? Dann kommen Sie mal ein bisschen näher heran, ja, halten Sie das Ohr ruhig ans Papier, die anderen sollen das ja nicht mitbekommen. Ich habe einen todsicheren Tipp. Zunächst mal habe ich mein Auto-Kennzeichen mit dem Geburtsdatum von Elvis Presley multipliziert. Das Ergebnis habe ich durch die Wurzel des Eiweißgehalts einer südmalayischen Papaya dividiert und mit der uralten Zahlenfolge eines Schamanen aus dem Amazonasdelta nochmals multipliziert. Das können Sie zu Hause ganz einfach nachmachen. Diese Zahlenfolge habe ich dann getippt. Den Lottoschein habe ich gestern Nacht bei Vollmond zusammen mit einem indischen Talisman und einer Flasche Eierlikör unter einer alten Eiche vergraben. Ich habe auf dem Weg zur Arbeit vier Schornsteinfeger als Geiseln genommen, drei Pferden die Hufeisen geklaut und in der Gärtnerei alle Kleeblatt-Vorräte aufgekauft. Kann also nix mehr schief gehen. Sollten Sie mit diesen Tipps nichts gewinnen, richten Sie Ihre Beschwerden bitte ab Montag an: Alexander Houben Cayman-Inseln Karibik a.houben@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund