Mord in Eupen: Suche nach schwarzem Audi - Toter identifiziert

Mord in Eupen: Suche nach schwarzem Audi - Toter identifiziert

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat den Namen des in Eupen gefundenen Toten (der TV berichtete) bekanntgegeben: Es handelt sich um den seit Dienstag vermissten Deutschen Jürgen Hofmann aus Dernau an der Ahr (Landkreis Ahrweiler).

Das ist Jürgen Hofmann, der am Dienstag verschwand und dessen Leiche in Eupen (Ostbelgien) wieder auftauchte. Foto: Polizei

(fpl) Der durch einen Schuss in den Kopf getötete Mann sei inzwischen zweifelsfrei identifiziert, teilt die Kriminalpolizei Koblenz mit.

Es handle sich um den 49-jährigen Jürgen Hofmann aus Dernau an der Ahr. Er war zuletzt an seinem Arbeitsplatz im Bonner Stadtteil Beuel-Pützchen lebend gesehen worden.

Hofmann habe am Dienstag gegen 12 Uhr sein Büro verlassen und sich ans Steuer seines Wagens gesetzt, eines schwarzen Audi Q 5 mit dem Kennzeichen AW - J 170.

Am Mittwochvormittag entdeckte dann ein Spaziergänger den Toten gegen 9.50 Uhr in der Nähe des Stausees von Eupen, etwa 150 Kilometer von Bonn entfernt. "Mit hoher Wahrscheinlichkeit" sei die Fundstelle in der Nähe der Eupener Wesertalsperre aber nicht der Tatort.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei in Koblenz schalteten sich am Donnerstag in die Ermittlungen ein und gründeten die 25-köpfige Sonderkommission "Talsperre", in der auch Beamte der Kripo Bonn sowie der Kripo Eupen mitwirken.

Der Audi wurde bislang nicht gefunden. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass Hofmanns Mörder damit unterwegs ist. "Es spricht derzeit einiges dafür, dass der Täter zumindest eine Zeit lang im Wagen gesessen hat", sagt Ralf Schomisch, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Koblenz.

Die Ermittler interessieren sich vor allem für Antworten auf die folgenden Fragen: Wer den Getöteten nach Dienstag, 12 Uhr, gesehen habe, wem der schwarze Audi Q 5 seitdem aufgefallen sei und wer Angaben machen kann, die mit dem Tod des Opfers in Verbindung stehen könnten. Möglicherweise habe jemand im Gespräch erfahren, welche Termine oder Absichten Jürgen Hofmann für Dienstag oder Mittwoch hatte. Außerdem suchen die Beamten nach Informationen zu Hofmanns allgemeinen Lebensumständen.

Hinweise nimmt die Soko Talsperre in Koblenz entgegen unter der Telefondurchwahl 0261/103-2690

Zugleich bitten auch die Behörden im belgischen Eupen weiter um Hinweise. Vor allem geht es den Beamten darum, ob jemand den Audi im Umkreis der Talsperre und in der deutschen Gemeinde Roetgen beobachtet hat. Die Telefonnummer der Kripo Eupen: 003287/59 62 22.